Die Seahawks starten in die Offseason 2018

Kurz nach Super Bowl LII wollen wir voraus schauen und uns mit der anstehenden Offseason beschäftigen. Das Front Office der Seattle Seahawks muss in den kommenden Wochen und Monaten wichtige Entscheidungen treffen, um in der kommenden Saison ein konkurrenzfähiges Team aufs Spielfeld stellen zu können. Der Überblick.

Free Agents

Die Auflistung ist in Unrestricted, Restricted und Exclusive Rights Free Agents unterteilt. Unrestricted Free Agents (UFA) können ohne Einschränkungen mit anderen Teams verhandeln. Spieler, die den Status Restricted Free Agents (RFA) haben, können ebenfalls mit anderen Teams verhandeln. Sollte ein RFA sich mit einem anderen Team geeinigt haben, hat das bisherige Team aber ebenfalls die Chance, ein Angebot zu machen, in dem es dem RFA den gleichen Vertrag, zu den gleichen Konditionen anbietet. In diesem Fall ist der Spieler verpflichtet, das Angebot von seinem bisherigen Team anzunehmen. Ist das Angebot vom bisherigen nicht gleich gut wie das des neuen, erhält das bisherige Team vom neuen Team des Spielers einen Draft Pick. Die Höhe des Draft Picks wird im Vorfeld der Free Agency-Phase vom bisherigen Team festgelegt. Exclusive Rights Free Agents (ERFA) sind Spieler, an denen eine Franchise besondere Rechte besitzt. Diesen kann das Team daher nur einen Vertrag zu Minimalkonditionen anbieten, um sie zu binden.

Im fünften Teil unseres Saisonrückblicks haben wir aufgelistet, welche Spieler – einige werden detaillierter thematisiert – Free Agents werden und ab Mitte März mit anderen Teams über neue Verträge verhandeln können.

Verletzungen

Coaching Staff

Bei den Trainern wurden schon einige Veränderungen vollzogen in den ersten Wochen nach der Regular Season. Auch hierzu haben wir im letzten Teil des Saisonrückblicks ein paar Sätze aufgeschrieben.

Analyse

Bereits vor Super Bowl LII hat sich die Redaktion detailliert und gründlich mit den Themen beschäftigt, die bei den Seahawks in der abgelaufenen Saison für Gesprächsstoff sorgten:

Saison 2018

Werfen wir einen Blick nach vorne. Dies sind die Gegner in der kommenden Spielzeit:

Zu Hause im CenturyLink Field werden die Seahawks die Green Bay Packers, Minnesota Vikings, Kansas City Chiefs, Los Angeles Chargers, Dallas Cowboys und die Rivalen aus der NFC West empfangen. Vor allem das Duell mit den 2017 so starken Vikings sowie die Heimspiele gegen Los Angeles Rams und San Francisco 49ers sind mit Spannung zu erwarten.

Auswärts muss Seattle 2018 bei den Chicago Bears, Detroit Lions, Denver Broncos, Oakland Raiders, Carolina Panthers und in den Stadien der NFC West (bei den Los Angeles Rams, Arizona Cardinals, San Francisco 49ers) ran.

Der final terminierte Spielplan wird wie jedes Jahr Mitte April veröffentlicht. Fest steht bislang nur, dass die Seahawks am 14. Oktober erstmals an den NFL International Series in Europa teilnehmen und in London auf die Raiders treffen.

Offseason-Zeitplan

Abschließend hier noch ein Plan mit allen wichtigen Daten der Offseason 2018:

  • 20. Februar-6. März 2018: Franchise Tag-Phase
  • 27. Februar-5. März 2018: NFL Scouting Combine in Indianapolis
  • 12.-14. März 2018: Verhandlungen mit Unrestricted Free Agents
  • 14. März 2018: Alle Verträge laufen aus; Free Agency, Trade-Phase und das neue Liga-Jahr beginnen um 22 Uhr deutscher Zeit
  • 25.-28. März 2018: Treffen der 32 Team-Besitzer in Phoenix, Arizona
  • Mitte April 2018: Bekanntgabe Spielplan
  • 16. April 2018: Beginn der Offseason-Trainingsaktivitäten
  • 26.-28. April 2018: NFL Draft im AT&T Stadium der Dallas Cowboys in Arlington, Texas
  • April-Mai 2018: Organized Team Activities (OTAs, freiwilliges von den Klubs organisiertes Training; die Seahawks gehen auf Initiative von Russell Wilson oft gemeinsam eigenständig in ein privates Trainingslager)
  • Juli/August 2018: Training Camp
  • 2. August 2018: Auftakt der Preseason mit dem Hall of Fame Game
  • 1. September 2018: Finale Roster Cuts auf 53 Spieler bis 22 Uhr deutscher Zeit
  • 2. September 2018: Ernennung Practice Squad (10 Spieler)
  • 6. September 2018: Der Super Bowl-Champion eröffnet die neue Saison
  • 5. Januar 2019: Auftakt der Playoffs
  • 3. Februar 2019: Super Bowl LIII im Mercedes-Benz Stadium in Atlanta, Georgia

Einen detaillierten Zeitplan in englischer Sprache gibt’s hier.

Menü