Tellerrand: NFC West Week 15

Dieser Woche blieb man in der NFC West unter sich, denn es gab zwei direkte Duelle untereinander. Auf das Spiel mit Seahawks-Beteiligung wurde bereits in unserem ausführlichen Rückblick eingegangen, daher geht es in diesem Blick über den Tellerrand nur um ein Spiel.

  • Arizona Cardinals @ St. Louis Rams 12:6

Eigentlich sollte besser der Mantel des Schweigens über dieses Spiel gelegt werden, denn Cardinals @ Rams stand ganz in der Tradition vieler Thursday Night Football-Begegnungen, bei denen man sich fragt, warum man sich dafür die Nacht um die Ohren geschlagen hat. Wie so häufig in letzter Zeit bei Spielen mit Beteiligung der Arizona Cardinals wurde sehr sparsam mit Touchdowns umgegangen bzw. wurde sogar komplett auf sie verzichtetet. Sechs Field Goals insgesamt entschieden über den Spielausgang.

Ich kann wirklich kaum in Worte fassen, wie unglaublich deprimierend dieses Spiel war. Um das nochmals zu verdeutlichen: Es gab in dieser Partie insgesamt fünf 4th and 1-Situationen und keiner der beiden Coachs wollte ein Risiko eingehen, diesen letzten Yard für ein neues First Down zu holen. Die St. Louis Rams hatten sogar zwei ihrer 4th and 1-Situationen bei weniger als fünf Yards zur Endzone der Cardinals.

Immerhin haben die Cardinals sich als erstes NFC-Team für die Playoffs qualifiziert, denn selbst wenn sie die beiden ausstehenden Duelle gegen Seahawks und 49ers verlieren sollten, erhalten sie mindestens eine Wild Card und haben ihren Franchise Record für die meisten Saisonsiege eingestellt.

Das größte Problem für die Cardinals in den nächsten Spielen wird die Quarterback-Position sein. Der eigentliche Starter, Carson Palmer, ist schon länger verletzt außer Gefecht. Sein Ersatzmann Drew Stanton konnte nicht gerade überzeugen, aber jetzt hat auch er sich während dem Spiel gegen die Rams verletzt und sich einen Kreuzbandriss zugezogen. Interessanterweise griffen die Cardinals nicht auf den eigentlichen dritten Quarterback, Logan Thomas, einen in der dritten Runde gedrafteten Rookie zurück, sondern gaben Ryan Lindley zum ersten mal seit 2012 wieder etwas Spielzeit.

Lindley, der in seiner Profikarriere noch keinen Touchdown geworfen hat, wird auch gegen die Seahawks am Sonntag (bzw. Montag unserer Zeit) starten. An sein erstes Spiel gegen Seattle dürfte er nicht die besten Erinnerungen haben:

<

p style=”text-align: justify;”>Etwas Amüsantes gab es dennoch in diesem Spiel. Bruce Arians, Coach der Cardinals, warf nach einem Turnover die rote Challenge Flag. Das war natürlich überflüssig, denn ein Turnover wird automatisch geprüft. Sollte ein Coach die Entscheidung dennoch anzweifeln und um Überprüfung bitten, dann droht seinem Team eine Bestrafung. Nachdem Bruce Arians dies also erkannte, schickte er seinen Center Lyle Sendlein zur Flagge, die noch im Rücken eines Schiedsrichters lag, um sie unauffällig einzusammeln. Das war zum Scheitern verurteilt und Arians versuchte sich damit herauszureden, dass ihm die Flagge aus der Tasche gefallen sei… gut 15 Meter weit ;-)

Die Tabelle der NFC West nach dem 15. Spieltaggsh-tellerrand rund links2

  1. x – Arizona Cardinals (11-3-0 / .786)
  2. Seattle Seahawks (10-4-0 / .714)
  3. * – San Francisco 49ers (7-7-0 / .500)
  4. * – St. Louis Rams (6-8-0 / .429)

x – Platz in den Playoffs gesichert

* – rechnerisch keine Teilnahme an den Playoffs mehr möglich

Playoffs: Die Cardinals haben mindestens eine Wild Card sicher, selbst wenn sie jetzt kein Spiel mehr gewinnen. Rams und 49ers können die Playoffs rechnerisch nicht mehr erreichen. Die Seahawks gewinnen momentan den Tiebreaker gegen die Green Bay Packers durch den Sieg im direkten Duell zu Beginn der Saison.

Seattle würde somit die erste NFC Wild Card erhalten und in den Playoffs in der ersten Runde gegen die New Orleans Saints spielen, die in der NFC South momentan die Führung von den Atlanta Falcons übernommen haben.

Der nächste Spieltag der NFC West-Teams

  • San Diego Chargers @ San Francisco 49ers (Sonntag, 21. Dezember 2014 – 2:25 Uhr MEZ)
  • New York Giants @ St. Louis Rams ( Sonntag, 21. Dezember 2014 – 22:05 Uhr MEZ)
  • Seattle Seahawks @ Arizona Cardinals (Montag, 22. Dezember 2014 – 2:30 Uhr MEZ)

Mit einem Sieg bei den Cardinals könnten die Seahawks die Führung in der Division übernehmen…

…GO HAWKS!

Menü