12 für 12s: Zwischen den Jahren 2021 und 2022

Auch 2021 wurde leider weiter durch die Corona-Pandemie geprägt, doch immerhin waren während der Saison wieder Zuschauer im Lumen Field zugelassen. Auch die Einreisebeschränkungen in die USA wurden im November fallen gelassen und so konnten wir in diesem Jahr endlich wieder unsere alljährliche Gruppenreise durchführen. Die gelockerten Regelungen erlaubten uns zudem, die Mitgliederversammlung wieder in (Teil-)Präsenz durchzuführen und unser fünfjähriges Vereinsbestehen gebührend zu feiern. Hier kommen 12 für 12s zwischen den Jahren.

2021

6. Digitale Formate & Social Media gehen durch die Decke

Der Schub, den Corona dem Thema Digitalisierung in Deutschland gibt, macht auch vor unserem Fanklub nicht halt. Mit unseren digitalen Formaten zu den Playoffs im Januar und dem Draft im April konnten wir noch mehr deutschlandweite Interaktion zwischen Seahawks-Fans ermöglichen. Nach der komplett virtuell durchgeführten Mitgliederversammlung 2020 über YouTube und OpenSlides konnten wir danach auch Discord und WhatsApp als Plattformen in unser Portfolio für Mitglieder aufnehmen. Auch unser virtueller Roster-Simulator kam wieder sehr gut an und wurde vielfach verwendet. Die öffentlichen Plattformen erreichten neue Rekordstände an Followern (Instagram: 11k, Twitter: 6k). Ein Trend, der sicherlich weiter anhalten wird und den wir immer weiter ausbauen werden.

5. Erste hybride Mitgliederversammlung

Einen Rekord erreichten wir auch auf unserer diesjährigen Mitgliederversammlung. Neben 110 Anwesenden vor Ort konnten wir zum fünfjährigen Jubiläum des Vereins zum ersten Mal eine hybride Veranstaltung anbieten – so konnte jedes Mitglied auch per Stream an der Versammlung teilnehmen und online wählen/abstimmen. An dieser Stelle noch einmal Gratulation an Timo (Vizepräsident) und Patrick (Mitgliedsbeauftragter), die mit tollen Ergebnissen wieder in den Vorstand gewählt wurden. Besonders schön war natürlich, dass wir uns nach einem Jahr Abstinenz endlich wieder in Präsenz treffen konnten. Auch die Glückwünsche, die uns aus aller Welt erreichten, haben uns sehr gefreut und motivieren uns für die kommenden fünf Jahre:

4. Gruppenreise mit Rekord – trotz Corona und Einreiseschwierigkeiten

Nicht nur die Teilnahme an der Mitgliederversammlung war rekordverdächtig. Auch unsere diesjährige Gruppenreise zum Heimspiel der Hawks gegen die Arizona Cardinals war mit über 50 deutschen Teilnehmern ganz hervorragend besucht. Auch wenn es leider die erste Niederlage in der Historie der deutschen Gruppenreisen hagelte, hatten die Teilnehmer viel Spaß und verbrachten viel Zeit gemeinsam in Seattle. Auf dem Programm der Reise stand unter anderem eine Stadionführung im Lumen Field und gemeinsames Tailgaiting in Touchdown City mit dem Sea Hawkers Booster Club.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von German Sea Hawkers (@germanseahawkers)

Bis kurz vor Abflug der ersten Mitglieder war unklar, ob die Einreise in die Vereinigten Staaten überhaupt möglich sein würde. Doch eine Ankündigung im Oktober aus dem Weißen Haus sollte endlich positive Neuigkeiten mit sich bringen – und so wurde nur eineinhalb Wochen vor dem von uns ausgewählten Heimspiel gegen die Cardinals die Einreisesperre fallen gelassen. Timing!

3. Ballhawks erreichen #200

Von 2 x 12 = 24 zu Ballhawks – unser Fanklub-Podcast hat eine beeindruckende Entwicklung hingelegt. Mittlerweile haben wir in jeder Folge über 1.000 Hörer und wir sind auf allen großen Podcastplattformen verfügbar. Die Aufnahmetechnik wurde immer weiter verbessert und das Team besteht mittlerweile aus im Kern fünf Mitgliedern. Dazu kommen immer wieder Gäste – so auch in der Jubiläumsfolge #200, in der die Gründungsväter des Podcasts noch einmal zu Wort kamen und neben dem Schwelgen in Erinnerung auch ihre Takes zur aktuellen Lage der Seahawks beisteuern durften.

2. Das erste deutsche Seahawks-Buch

Unser Gründungspräsident Max Länge und Detti von der Footballerei machten sich während des Jahres an ein ganz besonderes Projekt: Die beiden Vollblut-Journalisten veröffentlichten das erste deutschsprachige Buch über die Seattle Seahawks. Die Geschichte unseres Lieblingsteams wird in diesem Buch von der Gründung 1976 bis in die erfolgreiche Pete-Carroll-Ära nachgezeichnet – und dabei Einblick in bisher unbekannte Anekdoten, Verbindungen nach Deutschland und die 12s als lauteste Fanbase der Welt gewährt.

1. GSH-Flutopferhilfe

Seahawks Fans sind weltweit bekannt für ihre Hilfsbereitschaft und ihr gemeinnütziges Engagement. So haben sich auch nach der Unwetterkatastrophe im Juli 2021 in Teilen von Deutschland viele Vereinsmitglieder beim Verein gemeldet, weil sie helfen und einen Beitrag leisten möchten. Als Verein haben wir eine Spendenaktion für die betroffenen Regionen in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz ins Leben gerufen, die sagenhafte 6.000€ an Geldspenden generiert hat! Absoluter Rekord, was bisherige Spendenaktionen der German Sea Hawkers angeht. Die Geldmittel wurden an verschiedene Organisationen wie DRK und DLRG ausgeschüttet und konnten direkte Projekte im Bereich des Wiederaufbaus finanzieren. Ein tolles Zeichen für Menschen in größter Not.

2022

6. Erfolgreicher Sport in Seattle

Im letzten Jahr erblickten die Seattle Kraken das Licht der Welt und konnten ihre erste Saison spielen. Die sportverrückte Stadt Seattle hat damit endlich wieder eine NHL-Franchise. Die Ergebnisse waren noch durchwachsen, wie das bei einem jungen Team aber auch recht üblich ist. Zwischen hohen Niederlagen, aber auch überwältigenden Siegen lagen oft nur wenige Tage.

Die Seattle Sounders spielten zwar eine sehr erfolgreiche Regular Season im Fußball, flogen in den Playoffs aber schon in der ersten Runde mit viel Pech im Elfmeterschießen raus. Die Mariners aus dem benachbarten T-Mobile-Park warten seit mittlerweile 20 Jahren auf eine Teilnahme an einer Postseason. Nach erstaunlich erfolgreichem Saisonstart reichte es aber auch dieses Jahr wieder knapp nicht. Mit einem Record von 90-72 wurden die Playoffs nur um zwei Siege verpasst. Die Hoffnung ruht nun wieder einmal auf dem kommenden Jahr – vielleicht dann ja auch zeitgleich mit den Seahawks und den Sounders – ggf. sogar den Kraken.

Doppel-/Triple- oder sogar Quadrupel-Playoffs wären auch wieder ein zusätzliches Argument für die NBA, ihre Expansionspläne in die Realität umzusetzen. An deren Spitze steht auch weiterhin Seattle als Top-Ziel für eine neue Franchise. Hoffen wir das Beste für 2022!

5. Gegner 2022

Kurz vor Ende der Regular Season 2021 stehen alle Gegner der Seattle Seahawks für die kommende Saison fest (die genaue Terminierung erfolgt voraussichtlich Mitte Mai). Die Regelung besagt, dass unser Lieblingsteam in der kommenden Spielzeit gegen die NFC West, die NFC South, die AFC West, die New York Jets, die New York Giants und die Detroit Lions antritt.

Zu Hause im Lumen Field trifft das Team aus dem Pacific Northwest auf die Rivalen aus der NFC West sowie die Carolina Panthers, Atlanta Falcons, Denver Broncos, Las Vegas Raiders, Giants und Jets. Auswärts spielen die Seahawks bei den New Orleans Saints, Tampa Bay Buccaneers, Kansas City Chiefs, Los Angeles Chargers und Lions sowie wie immer bei den NFC-West-Teams.

4. Super Bowl LVI

Noch eineinhalb Monate NFL-Football haben wir vor uns in dieser Saison. Am 13. Februar (Ortszeit; hierzulande am 14. Februar, weil der Kickoff nach Mitternacht erfolgt) wird im SoFi Stadium in Inglewood, Kalifornien das 56. Endspiel der National Football League stattfinden. Der neue Footballtempel, den sich Rams und Chargers in Los Angeles teilen, ist wie gemacht für ein Endspiel dieser Größenordnung und wird sicherlich wieder einige Rekorde brechen. In der Halbzeitpause wird in diesem Jahr groß aufgetragen: Die internationalen Stars Dr. Dre, Eminem, Snoop Dogg, Mary J. Blige und Kendrick Lamar werden erwartet.

 

3. Eine Offseason voller Veränderungen bei den Seahawks

Vor einem Jahr schieden die Seahawks zwar früh in den Playoffs aus, doch davor hatten sie eine gute reguläre Runde gespielt. Die großen Veränderungen in der Offseason blieben 2020 aus. Nach einer mehr als enttäuschenden Saison 2021 sind diese nun fast zwangsläufig notwendig. Das sieht auch Legion of Boom-Mitglied Kam Chancellor so:

Pete Carroll ist davon noch nicht überzeugt. Auf der Pressekonferenz am Montag antwortete er mit einem klaren „Nein“ auf die Frage nach einem Restart. Doch mittlerweile äußern sich immer mehr Beat Writer, Experten und auch Kommentatoren aus Deutschland in dieser Hinsicht. Ist nur noch die Frage, was die Besitzerin – Jody Allen – von alldem hält, was sie in der 2021er Saison gesehen hat.

2. 1.500 aktive Mitglieder sind das Ziel

Unser Fanklub wächst stetig. Nicht nur was die Social Media-Plattformen, die digitalen Formate oder den Podcast angeht, sondern auch die Mitgliederzahlen gehen kontinuierlich nach oben. Das große Ziel für das kommende Jahr ist die 1.500. Nachdem wir vor zwei Jahren die 1.000 geknackt haben und damit schon das größte Sea Hawkers-Chapter außerhalb der USA waren, bauen wir diesen Vorsprung immer weiter aus.

1. Die NFL kommt nach Deutschland

Die Vorfreude wächst und wächst: Seit die NFL angekündigt hat, in den nächsten Jahren ein Spiel in Deutschland auszutragen, brodelt die Gerüchteküche. Düsseldorf? Frankfurt? München? Der gewählte Stadionstandort für die nächsten Jahre ist noch ebenso unklar, wie die Frage, wann das erste Spiel ausgetragen wird. Aktuell spricht zwar mehr für das Jahr 2023, aber 2022 scheint in der NFL-internen Planung auch noch nicht gänzlich abgeschrieben zu sein. Auch die beiden Teams, die nach Deutschland reisen werden, stehen noch nicht fest. Sehr wahrscheinlich werden es entweder die Patriots, Chiefs, Bucs oder Panthers sein, die eine exklusive Partnerschaft mit der NFL für den deutschen Markt abgeschlossen haben – wie ihr eben schon lesen konntet treffen wir in der nächsten Saison im Spielplan auf drei dieser Teams…

In diesem Sinne: Auf ein Ende der Pandemie in 2022! Prosit Neujahr, 12s!

Menü