Tellerrand: Week 1

Herzlichen Willkommen zu einer neuen Rubrik. Ab sofort versuchen wir regelmäßig Dienstags zu schauen, was andere Teams in der NFL so am vergangenen Spieltag gemacht haben. Der Schwerpunkt wird hier natürlich auf unseren Rivalen in der NFC West liegen, aber nicht nur. Vielleicht wird unter dieser Rubrik aber auch abseits des Spieltagsgeschehen mal geschaut, was so Interessantes mit Footballbezug passiert und nicht direkt die Seahawks betrifft.

  • San Francisco 49ersgsh-tellerrand rund links2

Viel hatte man in der Preseason darüber gehört, dass die Defense der Niners durch Ausfälle und Umstrukturierung nicht mehr so stark sei und überhaupt lief die Preseason beim Team von Jim Harbaugh nicht gerade toll. Beim Saisonauftakt bei den Cowboys hat man davon aber kaum etwas gesehen. Bereits mit 21:3 nach dem ersten Quarter in Führung, ließ man danach nicht mehr viel anbrennen. Zum Erfolg der Niners trug auch Tony Romo unfreiwillig mit drei Interceptions bei. Überraschend war bei dem Spiel auch, wie Dez Bryant nach diesem Hit von Antoine Bethea weiterspielen konnte.

  • St. Louis Rams

Wenn man “misslungener Saisonstart” googelt, dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass das Auftaktspiel der Rams daheim gegen die Vikings einer der ersten Treffer ist. Lediglich zwei Fieldgoals konnten die Rams erzielen, als sie von den Vikings mit 34:6 überrannt wurden. Ab der zweiten Hälfte mussten die Rams sogar auf ihren 3. Quarterback Austin Davis zurückgreifen, der so zu seinen ersten Spielminuten in der NFL kam. Sam Bradford hatte sich ja bereits in der Preseason schwer verletzt und während dem Spiel gegen die Vikings hat sich dann auch sein Ersatzmann Shaun Hill eine Muskelverletzung zugezogen. Wenn Hill rechtzeitig fit wird, soll er aber im nächsten Spiel wieder starten. Kurz vor Saisonbeginn haben die Rams mit Case Keenum aus Houston übrigens noch einen vierten QB geholt. Auf jeden Fall muss aber die viel gelobte Rams Defense zulegen, wenn nicht weitere Demütigungen folgen sollen.

  • Arizona Cardinals

Die Partie der Cardinals gegen die San Diego Chargers am Montagabend fing etwas zäh an und bis zur Halbzeit fielen gerade mal drei Field Goals. In der zweiten Hälfte gingen beide Teams dann aber dazu über TDs zu erzielen. Im 3. Quarter zwei Mal San Diego und im letzten Quarter dann zwei Mal die Cardinals. Am Ende stand ein knapper, aber nicht unverdienter 18:17-Sieg der Cardinals.

  • Die Tabelle der NFC West nach dem 1. Spieltag
  1. Seattle (1-0-0 / 1.000)
  2. San Francisco (1-0-0 / 1.000)
  3. Arizona (1-0-0 / 1.000)
  4. St. Louis (0-1-0 / 0.000)
  • Was sonst noch so in der NFL passiert ist:
    • Die Saints haben sich bei den Falcons ein Shootout geliefert und verloren knapp in OT mit 34:37. Es scheint so, als müsste man diese Saison wieder mit den Falcons rechnen, wenn die Receiver von Matty Ice gesund bleiben.
    • Die Eagles Offense unter Chip Kelly hatte am Anfang Schwierigkeiten, konnte dann aber doch noch den 17:0-Rückstand gegen die Jaguars aufholen und mit 34:17 gewinnen.
    • Die Panthers besiegten ohne ihren verletzten Quarterback Cam Newton die Bucs. Panthers Kicker Graham Cano zeigte während der Halbzeitpause auch mal, was für Hindernisse man beim Aufwärmen so aus dem Weg räumen muss. Kicker und Posaunist haben sich im Anschluss übrigens wieder vertragen und Cano hat den Musiker zu einem der nächsten Spiele eingeladen.
    • Golden Tate, Super Bowl Receiver der Seahawks, kam mit seinem neuen Team, den Detroit Lions, zu einem Auftaktsieg über die Giants. Die Defense der Giants machte kaum einen besseren Eindruck als letzte Saison und gegen Matthew Stafford und vor allem Megatron war kein Kraut gewachsen. Tate konnte zum 35:14-Sieg zwar keinen TD, aber immerhin 93 Yards aus 6/6 Receptions und 4 Rushing Yards beitragen.
    • Antonio Brown von den Steelers steht wohl auf Kung-Fu Filme
    • Ray Rice wurde von den Baltimore Ravens entlassen und anschließend von der NFL auf unbestimmte Zeit suspendiert. Auslöser war ein neues Video, dass TMZ am Montag veröffentlicht hat. Darin waren nun auch Szenen aus dem Hotelfahrstuhl zu sehen, in dem Rice seiner damalige Freundin, jetzigen Ehefrau, ins Gesicht schlägt. Bis jetzt war nur ein Video öffentlich, in dem Rice seine bewusstlose Freundin aus dem Fahrstuhl zieht. Die NFL reagierte auf den Vorfall ursprünglich mit einer lächerlich geringen Sperre von zwei Spielen. Aber auch die Ravens bekleckerten sich nicht gerade mit Ruhm im Umgang mit diesem Vorfall.
    • Wenn man mal den Super Bowl ausklammert, dann machen die Broncos genau da weiter, wo sie letzte Saison aufgehört haben: Sie nehmen ihre Gegner auseinander. Erstes Opfer waren die Colts um Andrew Luck. 31:24 war das Endresultat, das enger erscheint als es tatsächlich war. Peyton Manning hat damit übrigens alle 32 NFL-Teams in seiner Karriere besiegt (Brett Favre schaffte das Kunststück bereits vor Manning).
    • Am Montag kam dann die nächste schlechte Nachricht für die Colts: Star-Pass Rusher Robert Mathis hat sich verletzt und fällt für die gesamte Saison aus. Mathis kam in der letzten Saison auf 19,5 Sacks und führte damit die NFL an.
    • Wo wir gerade bei Verletzungen sind: Jadevon Clowney, Number One Pick in dieser Saison, fällt mit Meniskusriss aus. Der Linebacker hat sich im Spiel der Texans gegen das Football-Team aus Washington verletzt und wurde am Montag bereits operiert. Man kann wohl davon ausgehen, dass Clowney für mindestens vier bis sechs Spiele ausfällt. Doch auch ohne ihn dominierte die Texans Defense die Partie und Houston konnte einen ungefährdeten 17:6 Sieg einfahren.
    • Bleiben wir noch kurz in der AFC, da haben nämlich die Dolphins etwas überraschend die Patriots um Tom Brady relativ deutlich mit 33-20 besiegt. Aber Kopf hoch Pats, immerhin hat sich Rob Gronkowski nicht verletzt.
    • Und dann war da noch diese Slapstickeinlage der Raiders
    • Getoppt nur durch die Interception von Buccaneers-QB Josh McCown
  • Der nächste Spieltag der NFC West Teams:
    • Arizona @ Giants (So, 14.09. – 19:00 CEST)
    • St. Louis @ Tampa Bay (So, 14.09. – 22:05 CEST)
    • Seahawks @ San Diego (So, 14.09. – 22:05 CEST)
    • Chicago @ San Francisco (Mo, 15.09. – 02:30 CEST)

Das war es mit dem ersten Blick über den Tellerrand. Bis nächste Woche und GO HAWKS!


Die Beitragsbilder dieser Rubrik sind CC BY-NC-SA 4.0
Als Vorlage wurde dieses Bild von ghelm 4747 verwendet, es ist CC BY-NC-SA 2.0
Menü