Tellerrand: Regular Season 2016 (Week 5)

Während die Seattle Seahawks sich in der Bye Week erholen und einige von uns die Gelegenheit genutzt haben, sich zum 1. Bye Week BBQ des Fanklubs zu treffen, ging es in der NFC West ansonsten überhaupt nicht so ruhig zu. In Woche 5 standen zwei interessante Spiele an.

Arizona Cardinals @ San Francisco 49ers 33:21

Während die 49ers erwartungsgemäß am Ende der Tabelle stehen, ist der 1-3-Record der Cardinals doch sehr überraschend. Entsprechend viel stand für beide Teams auf dem Spiel. Immerhin ging es darum, den Anschluss an die Spitze der Tabelle nicht komplett zu verlieren.

Das Spiel begann auf Augenhöhe – gerade für die Cardinals war dies nicht unbedingt ein Kompliment. Allerdings mussten diese auch ohne ihren Spielmacher Carson Palmer (Gehirnerschütterung) auskommen. Da beide Teams in der Offense lange Zeit keinen guten Drive zustande brachten, blieb das 1. Quarter komplett ohne Punkte. Auch im 2. Quarter dauerte es mehr als zehn Minuten, bis die ersten Punkte gemacht wurden. Dann waren es die 49ers, die mit einem Touchdown und Extrapunkt in Führung gingen. Kurze Zeit später waren die 49ers wieder in der Offense, doch eine Interception brachte die Cardinals in hervorragende Position für den Ausgleich. Und so ging es beim Stand von 7:7 in die Pause.

Zu Beginn der 2. Halbzeit verloren die 49ers den Ball durch einen Fumble beim Kick Return. Die Cardianals konnten diese Gelegenheit – einen weiteren Fehler des Gegners – erneut in einen Touchdown verwandeln. Für eine Weile sah es so aus, als könnten die 49ers mithalten und vielleicht sogar das Spiel drehen. Aber eine weitere Interception durch die Cardinals beim Stand von 21:14 brachte diesen ein Field Goal ein. Ein weiterer Cardinals-Touchdown bei unter fünf Minuten zu spielen brachte die Vorentscheidung. Eine umstrittene Pass Interference-Strafe erlaubte den 49ers noch einen Touchdown. Den 33:21-Endstand brachte dann ein Safety.

Die Cardinals kommen so zu ihrem zweiten Saisonsieg, während die 49ers im Tabellenkeller festsitzen. Das gilt übrigens auch fürs ligaweite Ranking. Dort sind nur die Cleveland Browns mit 0-5 schlechter als die 49ers.

Buffalo Bills @ Los Angeles Rams 30:19

Auch wenn die Bills mit 2-2 in die Saison gestartet sind, war dieses Spiel sehr vielversprechend. Immerhin hatten die Bills in der Vorwoche die Patriots zu null besiegt.

Die Rams konnten schon früh mit einem Field Goal in Führung gehen. Die Bills antworteten jedoch schnell mit einem Touchdown und übernahmen so die Führung. Am Ende des 1. Quarters verloren die Rams einen Fumble, wodurch die Bills im 2. Quarter direkt einen weiteren Touchdown erzielen konnten. Den Extrapunkt konnten die Rams jedoch blocken. Ein Field Goal brachte Los Angeles dann wieder auf einen Touchdown heran. Diesen konnten die Rams nach dem Two-Minute Warning erzielen und so das Spiel mit 13:13 ausgleichen. Die Zeit reichte aber noch für ein Bills-Field Goal, sodass diese mit einer Drei-Punkte-Führung in die Pause gingen.

Gegen Hälfte des 3. Quarters konnten die Rams nochmals ausgleichen. Insgesamt standen sich hier zwei defensiv hervorragend aufgestellte Teams gegenüber. Das zeigte sich an der Interception durch die Bills, die direkt zum Touchdown in die Endzone der Rams getragen wurde. Nach zwei Dritteln des 4. Quarters konnten die Rams dann noch ein weiteres Field Goal erzielen, um dicht an den Bills dran zu bleiben. An der eigenen 25-Yard-Linie versuchten die Rams anschließend bei noch fünf fehlenden Yards einen Fake Punt, der aber nur zwei Yards Raumgewinn brachte – zu wenig für ein First Down. Diese hervorragende Feldposition nutzen die Bills erneut für einen Touchdown. Eine weitere Interception in die Arme der Bills warf Case Keenum, als er den Ball in höchster Bedrängnis wenig clever loswerden wollte, um einen Sack zu vermeiden. Diese verwandelten die Bills in ein abschließendes Field Goal.

Insgesamt wurden in beiden Fällen die Spiele durch die jeweils bessere Defense entschieden. Turnover wurden vermehrt in Punkte verwandelt und prägten am Ende das Ergebnis.

Aus Sicht der Seahawks ist aktuell besonders die Niederlage der Rams von Relevanz, da Seattle dadurch in der eigenen Bye Week die Führung in der NFC West übernahm. Nun gilt es, diese zu halten.

Team Win Loss Tie Pct
Seattle Seahawks 3 1 0 .750
Los Angeles Rams 3 2 0 .600
Arizona Cardinals 2 3 0 .400
San Francisco 49ers 1 4 0 .200

<

p style=”text-align: justify;”>

In Woche 6 haben wir dann mal drei separate Duelle in der NFC West neben dem Spiel der Seahawks, da es kein direktes Aufeinandertreffen innerhalb der Division gibt.

San Francisco 49ers @ Buffalo Bills

So wie beide Teams bisher gespielt haben, dürfte klar sein, was hier zu erwarten ist. Das Ergebnis dürfte recht deutlich ausfallen und es würde nicht wundern, wenn die 49ers hier ohne Punkte zu erzielen die Heimreise antreten müssen. Die Bills sind ein defensiv sehr gut aufgestelltes Team. Bei den 49ers wird es interessant sein zu sehen, ob man mit QB Colin Kaepernick als Starter besser zurechtkommt. Sehen kann man das Spiel mit dem NFL GamePass am Sonntag um 19 Uhr.

Los Angeles Rams @ Detroit Lions

Ebenfalls am Sonntag um 19 Uhr und nur per NFL GamePass zu sehen ist der Besuch der Rams bei den Lions. Rein von den Statistiken her spricht vieles für einen Sieg der Rams. Die Lions wissen jedoch auch, dass ein Sieg für sie nötig ist, um an Green Bay dran bleiben zu können. Insgesamt kann man hier ein knappes und sicher auch unterhaltsames Spiel erwarten.

New York Jets @ Arizona Cardinals

Auch wenn Carson Palmer nach seiner Gehirnerschütterung wieder trainiern darf, ist noch nicht sicher, ob er am Montag spielen darf. Dieser Tag extra kann jedoch für seine Rückkehr und damit auch das Spiel entscheidend sein. Ohne Palmer wird es darauf ankommen, ob Ryan Fitzpatrick seine Interception-Serie durchbrechen kann. Gelingt ihm das, geht der Sieg nach New York. Sollte Palmer spielen, so muss sich die New York-Defense deutlich steigern, um den Sieg mitzunehmen. Live sehen könnt Ihr das Spiel am Dienstagfrüh um 2.30 Uhr entweder mit dem NFL GamePass oder im Stream von DAZN.

Menü