Preview: Regular Season 2018 (Week 11) – Packers @ Seahawks

Schon am Donnerstag stehen die Spieler der Seahawks wieder auf dem Feld. Gegner sind diesmal die mit einer Bilanz von 4-4-1 derzeit vor den Seahawks liegenden Green Bay Packers. Deshalb wäre es umso wichtiger das direkte Duell zu gewinnen und somit vor die Packers zu gelangen und ein weiteres Team aus dem Playoff-Rennen vorerst zu überholen. Eine Niederlage würde dagegen die praktischen Playoff-Chancen fast gegen Null tendieren zu lassen. Wir blicken gemeinsam mit euch auf die wichtigsten Matchups und geben einen Tipp für den Ausgang des Spiels ab.

Das Spiel:

  • Kickoff ist am Freitag um 02.20 Uhr deutscher Zeit.
  • Austragungsort ist das CenturyLink Field in Seattle, Washington (67.000 Plätze).
  • Übertragen wird die Partie durch die kostenpflichtige Streaming Seite DAZN mit deutschen Kommentatoren. Original-Ton gibt’s wie immer ausschließlich über den NFL GamePass. Über Twitch lässt sich das Spiel legal und kostenlos sehen.
  • Schnellcheck: Green Bay Packers

Der Injury Report:

Die Matchups:

Seahawks-Pass Rush vs. Packers-O-Line: Aaron Rodgers hat eine der besten Offensive Lines der Liga. Besonders die beiden Tackles Brian Bulaga und David Bakhtiari gehören zur absoluten Spitzenklasse. Deshalb wird es hier besonders auf unsere Defensive Ends ankommen, die zum einen Druck auf Rodgers ausüben und zum Anderen auch dafür sorgen müssen, dass er keine Möglichkeit hat aus der Pocket herauszukommen, um die Spielzüge zu verlängern. Ein nettes “Nice to have” wäre hier auch Druck durch die Mitte durch DT Jarran Reed & Co. Wozu man der Defensive eher nicht raten sollte, wäre dauerhafte Hilfe für den Pass-Rush durch die Linebacker oder Defensive Backs, denn trotz einem leichten Leistungsabfall von Rodgers in dieser Saison, welcher wohl auch etwas seinen Knieproblemen geschuldet ist, gehört dieser zu den besten Quarterbacks der NFL und kann Blitze sehr schnell bestrafen. Über die letzten Jahre gab es keinen anderen Quarterback, der konstant auf derart hohem Niveau spielte wie der zukünftige Hall of Fame-Quarterback.

Seahawks-Laufverteidigung: In den letzten beiden Wochen ließ die Defensive der Seahawks sehr viele Rushing-Yards zu. Melvin Gordon erlief 113 Yards bei 16 Carries, Todd Gurley schaffte 120 Yards mit 16 Läufen und Seattle war immer wieder anfällig gegen Jet-Sweeps. Nun treffen die Seahawks mit den Packers auf die zweitbeste Laufoffensive, wenn es nach Effizienz geht. Dies in Verbindung mit einer Offensive Line mit sehr gutem Run-Blocking bedeutet Schwerstarbeit für die Front-Seven der Seattle Seahawks. Es ist zu hoffen, dass KJ Wright, welcher im letzten Spiel noch nicht hundertprozentig fit aussah und unter der Woche nicht voll mittrainieren konnte für dieses Spiel gesund zur Verfügung steht. Besonders ist auf RB Aaron Jones bei den Packers zu achten, der 15 Läufe in 145 Yards und zwei Touchdowns ummünzte und seine mit Abstand beste Saisonleistung ablieferte.

Seahawks-Passspiel: Auch wenn Seattle wieder viel gegen die Packers laufen dürfte, wird am Ende über den Sieg entscheiden wie gut dass Passing-Game von Seattle ist. Dazu zählt natürlich auch die Offensive Line, die sich wieder von ihrer besten Seite zeigen muss. Auch wenn Seattle gegen Green Bay natürlich nicht auf einen Aaron Donald treffen wird, gilt es auf gute Spieler wie DT Kenny Clark zu achten. Schafft man es frühzeitig Wilson ins Spiel einzubinden hat man sehr gute Chancen auf einen Sieg und damit auch weiterhin Chancen auf die Wildcard in der NFC.

Fazit:

In den kommenden Wochen entscheidet sich, ob die Seahawks um die Wildcard mitspielen können, denn die kommenden Gegner sind neben den Packers noch die Panthers, Vikings und Chiefs. Dazwischen liegen dann noch zwei Spiele gegen die 49ers. Sollte man das Spiel gegen die Packers aber verlieren, sieht es schon am Freitag sehr düster aus. Deshalb braucht man von allen Mannschaftsteilen eine konzentrierte Vorstellung und auch den Heimvorteil, um Rodgers es zu erschweren seine Audibles an der Line of Scrimmage anzubringen oder auch um Adjustments zu vollziehen.

Tipp: Die Seahawks gewinnen zu Hause mit 20:17 gegen die Green Bay Packers.

Menü