Preview: Regular Season 2017 (Week 7) – Seahawks @ Giants

Nach der Bye Week in Woche 6 steht für die Seattle Seahawks das Spiel bei den New York Giants an. Die haben zwar erst einen Saisonsieg, dürfen aber nach der Leistung in der Vorwoche nicht unterschätzt werden. Zwar hat die Defense der Giants hat bislang noch nicht das Niveau der Vorsaison, gegen Denver zeigte sie aber erstmals in dieser Runde wieder eine gute Leistung. Genauso wie die Seahawks haben auch die Giants ihre Verletzungssorgen, prominente Spieler wie Odell Beckham Jr. oder Brandon Marshall fallen für den Rest der Spielzeit aus. Hier nun die wichtigsten Matchups und alles Wissenswerte zum Spiel.

Das Spiel

  • Kickoff ist am Sonntag, den 22.10.2017, um 22.25 Uhr deutscher Zeit.
  • Austragungsort ist das MetLife Stadium (82.500 Plätze) in East Rutherford, New Jersey.
  • Übertragen wird die Partie nur über den NFL GamePass (kostenpflichtig), jedoch kann man Teile des Spiels auch über den Streamingdienst DAZN in der NFL RedZone sehen.
  • Schnellcheck New York Giants
  • Injury Reports für Sonntag:

Matchups:

Seahawks-DE Frank Clark vs. Giants-OT Ereck Flowers: Nachdem D-Liner Cliff Avril in dieser Woche auf der IR-Liste gelandet ist und für mindestens acht Wochen ausfällt, wird in der Verteidigung auf Frank Clark eine viel größere Rolle zukommen. Gegen die Rams und einen der besten LT der Liga, Andrew Whitworth, zeigte Clark in der zweiten Halbzeit seine Klasse und forcierte einen Fumble, den Sheldon Richardson aufsammelte. Nun trifft Clark auf einen der schlechtesten der Liga: Ereck Flowers. Der wird von PFF auf Rang 52 aller OT, mit einer Saison-Gesamtnote von 46,7, gerankt. Schafft es Clark, hier immer wieder Druck auf Flowers und damit auch auf Quarterback Eli Manning auszuüben, würde er den Job der Passverteidigung um einiges einfacher machen.

Passverteidigung der Seahawks-LBs: Aufgrund des Ausfalls vieler Wide Receiver der Giants wurden im vergangenen Spiel die Runningbacks und vor allem Rookie-Tight End Evan Engram verstärkt eingebunden – und das sowohl im Lauf- (31 Carries) als auch im Passspiel. Neun der elf Completions gingen auf Runningbacks oder Tight Ends.
Das bedeutet für Bobby Wagner und K.J. Wright erhöhte Konzentration, denn zum einen müssen sie sich bei Laufspielzügen mit einschalten, aber eben auch bei Passspielzügen auf die Tight Ends alarmiert sein. Das ist umso wichtiger, wenn im Slot Receiver Sterling Shepard doch noch rechtzeitig fit werden sollte. Dann wird es vor allem drauf ankommen, die schnellen Würfe zu verhindern und dem Pass Rush die Möglichkeit zu geben, Manning unter Druck zu setzen.

Seahawks-O-Line vs. Giants-Front Seven: Das Matchup, das jede Woche relevant ist. Diesmal kommt für Seattle noch der Ausfall des bisher soliden Luke Joeckel hinzu, der in der Bye Week eine kleine Operation am Knie hatte und vermutlich drei, vier Wochen ausfallen wird. Ersetzt wird er wohl von Mark Glowinski oder Ethan Pocic. Es wäre schön, erstmals etwas vom Rookie Pocic zu sehen, der am College für LSU spielte.
Dass auf Seiten der Giants Defensive End Olivier Vernon ausfällt, kommt den Seahawks entgegen. Mit Jason Pierre-Paul und durch die Mitte Damon Harrison wird die dezimierte O-Line schon genügend zu tun haben. Doch auch im Laufspiel, das Seattle dringend in guter Verfassung benötigt, wird es sehr schwer, gegen New York zu scoren. Zumindest wenn die Giants den Trend aus der Vorwoche bestätigen.

Fazit:

Es wird ein deutlich schwierigeres Spiel, als es auf dem Papier aussieht. Die Definition “Trap Game” könnte passen, die Seahawks laufen Gefahr, im MetLife Stadium über eine vermeintlich leichte Aufgabe zu stolpern. Ihr Vorteil aber: Sie kommen ausgeruht aus der Bye Week und spielen gegen ein stark dezimiertes Team, das den großen Erwartungen zu Saisonbeginn nicht gerecht wurde. Es ist nicht unwahrscheinlich, dass die Partie dennoch bis ins letzte Viertel offen sein wird, bei den Giants wurde der Kampfgeist eines Underdogs geweckt. Trotzdem: Seattle muss gewinnen, wenn das Team der Erwartungshaltung Playoffs gerecht werden will.

Prognose: 17:10 Seahawks

Menü