Schnellcheck: New York Giants (Week 7, 2017)

In unserem Schnellcheck stellen wir Euch Woche für Woche die Gegner der Seattle Seahawks etwas genauer vor. Wir schauen uns an, wie der Kontrahent in der Vergangenheit gegen unser Lieblingsteam gespielt hat, betrachten die Franchise und den Spielerkader und geben einem befreundeten Fanklub die Möglichkeit, eine Einschätzung zu Team und anstehender Partie abzugeben. Heute: New York Giants.

Die Franchise:

  • Division: NFC East
  • Record: 1-5-0
  • 2016: 11-5-0 (2. Platz, Playoff-Qualifikation), Wild Card-Niederlage gegen Packers (13:38)
  • In der NFL seit: 1925
  • Super Bowl-Titel: 4 – 1986 (XXI), 1990 (XXV), 2007 (XLII), 2011 (XLVI)
  • Head Coach: Ben McAdoo
  • General Manager: Jerry Reese
  • Besitzer: John Mara, Steve Tisch
  • Teamfarben: Dunkelblau, Rot, Weiß
  • Maskottchen: –
  • Heimstadion: MetLife Stadium

Das Internet:

Der Kader:

  • Stars: WR Odell Beckham Jr., SS Landon Collins, DT Damon Harrison, CB Janoris Jenkins, CB Dominique Rodgers-Cromartie, LE Jason Pierre-Paul, RE Olivier Vernon, QB Eli Manning
  • Rookies: DE Cap Capi, TE Evan Engram, RB Wayne Gallman, DE Avery Moss, LB Calvin Munson, K Aldrick Rosas, WR Travis Rudolph, DT Dalvin Tomlinson, QB Davis Webb, T Chad Wheeler
  • Namhafte Ex-Seahawks: –
  • Gesamter Kader: http://www.giants.com/team/roster.html
  • Injury Report: http://www.giants.com/team/injury-report.html

Die Bilanz:

  • Letztes Spiel: 9. November 2014, Week 10, CenturyLink Field, Seattle, WA: New York Giants 17:38 Seattle Seahawks, Highlights
  • Letzte 5 Spiele: 09.11.2014, CenturyLink Field, 38:17 Seahawks; 15.12.2013, MetLife Stadium, 23:0 Seahawks; 09.10.11, MetLife Stadium, 36:25 Seahawks; 07.11.2010, Qwest Field, 41:7 Giants; 05.10.2008, Giants Stadium, 44:6 Giants
  • Gesamt: Giants 9 – Seahawks 8 – Unentschieden 0
  • Klassiker: “Eli Mannings Rookie-Jahr” ;-), “Shutout im SB48-Stadion”

Die Einschätzung:

Giants Fans Germany: “Nach einem 0-5 Start haben es bisher genau 0 Teams in die Play Offs geschafft. N-U-L-L! Was sollte den Giants Fans noch Hoffnung geben? Neben dem Katastrophenstart füllt sich auch das Verletztenlazarett fast schon täglich. Ganze 5 Spieler haben die Giants auf IR in den ersten 7 Spielen packen müssen, darunter fast den kompletten Receiving Corps. Doch genau die gleichen Vorraussetzungen hatte man schon letzte Woche beim Überraschungssieg gegen die Denver Broncos. Was waren da die Bausteine für den Erfolg? Zum einen ein starkes Laufspiel, sonst nicht unbedingt eine Stärke der G Men. Orleans Darkwa bringt es bisher auf 5.7 YPC, damit muss er sich nur dem Wunder Kareem Hunt (5.9) und Ravens RB Alex Collins (6.4) geschlagen geben. Man wird wohl auch gegen Seattle weiter vermehrt auf das Running Game setzen wollen, fast schon müssen. Denn gegen die Broncos wurden gerade einmal 2 Pässe von einem Wide Receiver gefangen, das gab es bei den Giants zuletzt 1991. Man wird also gezwungen, eine komplett atypische Offense zu spielen, was es aber auch der gegnerischen Defense schwieriger macht, sich darauf einzustellen. Die bekannte Schwäche, die O Line (na Seattle, kommt es euch bekannt vor?), lässt Eli gerade einmal 2,39 Sekunden für einen Wurf im Schnitt, daher ist es gerade bei komplett neuen Passempfängern kein Wunder, dass man eine neue Basis finden muss, um Von Miller und Co zu entgehen.
Mit einer neu formierten Offense kommt es umso mehr auf eine starke Defense an. Eventuell kommt DE Olivier Vernon zurück, aber auch ohne ihn konnte gegen die Broncos der Pass Rush um JPP (3 Sacks) überzeugen. Auch über die Inside sorgten die DTs Damon Harrison und Dalvin Tomlinson für sehr viel Druck. Es wird also ungemütlich für Russell Wilson. Jedoch ist die Schwachstelle offensichtlich. In den letzten 5 Spielen ließ man 6 Touchdowns durch einen TE zu, Jimmy Graham könnte also groß auftrumpfen. Es wird viel auf LB Keenan Robinson ankommen, der gegen die Broncos ein solides Spiel machte.
Es wird also ein schwieriges Spiel für die Giants und die Vorzeichen zeigen einen Seahawks Sieg voraus. Über eine Niederlage wäre man allerdings im Big Apple nicht zu traurig, hat man doch zurzeit den dritten Pick des 2018er Drafts inne. Das Team hat eh nur noch theoretische Chancen auf die Playoffs und ein neues Talent gerade auf den OTs könnte nicht schaden.”

(https://twitter.com/GiantsDE)

Menü