“Yeah.” – Beast Mode is back!

Es war ein ereignisreicher Freitag in Seattle. Eine Nachricht dominierte jedoch alles – Marshawn Lynch wird auch in der anstehenden Saison für die Seattle Seahawks spielen. Die Freude bei Fans, Mitspielern und Lynch selbst war riesengroß.

Marshawn Lynch und die Seattle Seahawks haben sich auf ein Vertragsverlängerung um zwei Jahre bis einschließlich 2017 geeinigt. Wie das Team am Freitag mitteilte, wird der Running Back in der anstehenden Saison $12 Millionen verdienen, davon $4,5 Millionen Grundgehalt und $7,5 Millionen Signing Bonus. Ursprünglich sah sein Kontrakt $7 Millionen vor und ging nur noch über ein Jahr. Die neuen Konditionen ermöglichen es, dass Lynch auch länger bei den Seahawks bleibt und 2016 $9 Millionen sowie 2017 $10 Millionen verdienen könnte (nicht garantiert, Vertragsauflösung durch beide Parteien möglich).

Am Freitagmorgen war Lynch aus Oakland nach Seattle geflogen und mit seinem Agenten Doug Hendrickson auf das Trainingsgelände der Seahawks gekommen, um dort in Anwesenheit von Owner Paul Allen (flog aus Übersee ein), General Manager John Schneider und Head Coach Pete Carroll die Vertragsverhandlungen abzuschließen und das neue Arbeitspapier zu unterzeichnen. Lynch sei sehr glücklich über die Einigung, sagte sein Agent. Er habe nur ein Ziel vor Augen – zurück in den Super Bowl zu kommen.

In der Freude um die Vertragsverlängerung von Marshawn Lynch ist die Nachricht etwas untergegangen, dass Seattle den Vertrag mit Tight End Zach Miller (2014 lange verletzt) aufgelöst hat. Er hatte den Medizincheck nicht bestanden.  Aufgrund seiner Verletzungsakte und einem Cap Hit von $3,39 Millionen wurde über seine Entlassung bereits spekuliert. Miller war vier Jahre lang Teil der Franchise.

Die Seahawks waren in den vergangenen Tagen immer wieder mit den TEs Julius Thomas und Jordan Cameron in Verbindung gebracht worden. Sollte Miller jedoch keine neuen Angebote erhalten, könnte es sein, dass er zu vergünstigten Konditionen wieder in Seattle unter Vertrag genommen wird – vorausgesetzt er ist fit.

Weitere Meldungen vom Tag:
DL Greg Scruggs – verlängert um ein Jahr, OT Garrett Scott – waived/non-football illness, DT Jesse Williams – waived.

Menü