Walter Jones – der elfte Spieler im Seattle Seahawks Ring of Honor

Walter Jones wurde am Sonntag, den 2. November in der Halbzeitpause des Spiels der Seattle Seahawks gegen die Oakland Raiders in den Ring of Honor der Seahawks aufgenommen. Die Zeremonie reihte sich ein in eine Vielzahl von Feierlichkeiten ein, die nach dem Karriereende des Offensive Tackles begannen.

Walter Jones 3

Walter Jones bedankt sich im Rahmen der Zeremonie bei seinen Fans und Unterstützern. (Bild: M. Länge)

Karriere:

College: Florida State   Experience: 13 Seasons   Größe: 1,98 Meter   Gewicht: 127,5 Kilogram   Alter: 40

Walter Jones 1

Walter Jones war bis 2008 für die Seattle Seahawks aktiv. (Bild: M. Länge)

Jones wurde im NFL Draft 1997 in der ersten Runde an sechster Stelle von den Seattle Seahawks ausgewählt. Von Beginn seiner Profikarriere an stand er in jedem seiner 180 Spiele in der Startformation. Im Jahr 2005 erreichte er mit den Seahawks den Super Bowl XL.

Der Offensive Tackle wurde neunmal in den Pro Bowl gewählt und siebenmal als All-Pro ausgezeichnet. Die Berufung in das NFL 2000s All Decade Team beweist, dass er zu seiner Zeit einer der Besten überhaupt in der NFL war.

In seinem 180. Spiel an Thanksgiving 2008 gegen die Dallas Cowboys erlitt Jones eine Knieverletzung, die seine Karriere beendete. Nach Operation und Reha versuchte er 2009, den Anschluss an das Team zu schaffen, was ihm jedoch nicht gelang. Er musste eine weitere Saison aussetzen. Nach der Spielzeit verkündete er am 29. April 2010 über Twitter seinen Rücktritt.

Einen Tag später vermeldeten die Seahawks, dass seine Trikotnummer 71 in Zukunft nicht mehr vergeben werde. Die Gouverneurin Christine Gregoire erklärte den 30. April zum „Walter Jones-Tag“ im US-Bundesstaat Washington.

Walter Jones 2

Der O-Liner wurde neun Mal in den Pro Bowl gewählt. (Bild: M. Länge)

Am 5. Dezember 2010, im Spiel gegen die Carolina Panthers wurde sein Trikot mit der Nummer 71 im CenturyLink Field offiziell zur Ruhe gesetzt. Damit ist Jones, nach #80 für Steve Largent und #96 von Cortez Kennedy, erst der dritte Spieler der Seahawks, dessen Nummer nicht mehr vergeben wird, hinzu kommt #12 zu Ehren der Fans. Nach Ablauf der fünfjährigen Wartezeit nach dem Karriereende wurde Jones im Jahr 2014 zum frühestmöglichen Zeitpunkt in die Pro Football Hall of Fame gewählt. Damit ist er nach Steve Largent und Cortez Kennedy der dritte Seahawks-Spieler, dem diese Ehre zuteil wurde und der dabei seine komplette Karriere in Seattle verbrachte.

Erfolge:

  • 9x Pro Bowl (1999, 2001, 2002, 2003, 2004, 2005, 2006, 2007, 2008)
  • NFC Champion (2005)
  • NFL 2000s All-Decade Team
  • Jersey #71 ist bei den Seattle Seahawks retired
  • Seattle Seahawks 35th Anniversary Team
  • Pro Football Hall of Fame (2014)
  • Seattle Seahawks Ring of Honor

 

Menü