Termine: Offseason und Preseason 2015

Die National Football League hat am Donnerstag die Spielpläne der Teams für die Preseason 2015 veröffentlicht. Das veranlasst uns, einen Blick auf die Offseason- und Preseason-Termine der Seattle Seahawks und ihrer Rivalen aus der NFC West zu werfen.

Offseason:

20. April 2015 – freiwilliges neunwochiges Offseason-Programm beginnt und hat drei von der NFL vorgegebene Phasen:

  • 2 Wochen: Kräftigung, Kondition und Rehabilitation
  • 3 Wochen: Individuelle und in Gruppen durchgeführte On-Field Workouts, kein Live Contact und keine Scrimmages erlaubt
  • 4 Wochen: Maximal 10 Tage organisiertes Mannschaftstraining oder Organized Team Activities (OTAs), kein Live Contact erlaubt, aber 7-gegen-7, 9-gegen-7 und 11-gegen-11 genehmigt

26.-27. Mai 2015 – OTAs

29. Mai 2015 – OTAs

1./2. Juni 2015 – OTAs

4. Juni 2015 – OTAs

8.-11. Juni 2015 – OTAs

16.-18. Juni 2015 – Three-Day Minicamp

31. Juli-19. August 2015 – Training Camp

Preseason:

Die Seahawks treffen in der Preseason 2015 auf alle vier Teams der AFC West, die Division, in der Seattle von 1977 bis 2001 spielte. Traditionell – bereits zum zehnten Mal in Serie – beendet das Team aus dem Pacific Northwest die Preseason gegen die Oakland Raiders. Im nationalen Fernsehen werden die Seahawks am 29. August übertragen, alle anderen Begegnungen werden im regionalen TV-Kanal  Q13 FOX gezeigt. Der detaillierte Spielplan:

  • Week 1 – 15. August 2015, 4:00 CEST: Denver Broncos @ Seattle Seahawks (Q13 FOX)
  • Week 2 – 22. August 2015, 2:00 CEST: Seattle Seahawks @ Kansas City Chiefs (Q13 FOX)
  • Week 3 – 30. August 2015, 2:00 CEST: Seattle Seahawks @ San Diego Chargers (live im nationalen Fernsehen auf CBS)
  • Week 4 – 4. September 2015, 4:00 CEST: Oakland Raiders @ Seattle Seahawks (Q13 FOX)

Weitere wichtige Termine in der Offseason:

  • 11. August 2015: Special League Meeting
    Gedraftete Rookies müssen bis heute einen Vertrag unterzeichnet haben. Sollte das nicht der Fall sein, können die Spieler aber dennoch nicht zu einem neuen Team wechseln. Die Franchise, die sie gedrafted hat, besitzt bis zum nächsten Draft ein Vorrecht auf den Rookie, erst danach kann er sich nach einer neuen Mannschaft umsehen.
  • 1. September 2015: Roster Cut #1
    Teams müssen ihre Kader auf 75 Spieler reduzieren.
  • 5. September 2015: Roster Cut #2
    Teams müssen ihre Spielerkader (Active- und Inactive-Liste) auf insgesamt 53 Spieler reduzieren

Preseason2015

Ein wesentlicher Grund für das erneute Aufeinandertreffen mit Teams aus der AFC West sind die geringen Reisestrapazen. Warum soll man für ein relativ unwichtiges Spiel große Entfernungen auf sich nehmen, wenn es auch anders geht. Und dass die Rivalen aus der NFC West nicht als Preseason-Gegner in Frage kommen, dürfte uns allen recht sein – so bleibt die Spannung erhalten.

An dieser Stelle nun auch ein Blick auf die Preseason-Spielpläne der NFC West-Konkurrenten:

San Francisco 49ers: W1 – @ Texans, W2 – vs. Cowboys, W3 – @ Broncos, W4 – vs. Chargers

Arizona Cardinals: W1 – vs. Chiefs, W2 – vs. Chargers, W3 – @ Raiders, W4 – @ Broncos

St. Louis Rams: W1 – @ Raiders, W2 – @ Titans, W3 – vs. Colts, W4 – vs. Chiefs

Weitere interessante Paarungen:

  • 9. August 2015 – Hall Of Fame Game: Pittsburgh vs. Minnesota (NBC)
  • W1 – Green Bay @ New England, Indianapolis @ Philadelphia,
  • W2 – Green Bay @ Pittsburgh
  • W3 – NY Jets @ NY Giants, Philadelphia @ Green Bay
  • W4 – Houston @ Dallas, Cleveland @ Chicago, NY Giants @ New England

Regular Season:

Der Spielplan für die Regular Season wird in den kommenden Wochen, grob Mitte April erwartet, ein genaues Datum hat die NFL nicht bekanntgegeben. Sobald der Spielplan feststeht, erfahrt Ihr es an dieser Stelle zuerst.

Die Gegner stehen bereits fest:

Heimspiele – Arizona Cardinals, San Francisco 49ers, St. Louis Rams, Chicago Bears, Carolina Panthers, Cleveland Browns, Detroit Lions, Pittsburgh Steelers.

Auswärtsspiele – Arizona Cardinals, San Francisco 49ers, St. Louis Rams, Baltimore Ravens, Cincinnati Bengals, Dallas Cowboys, Green Bay Packers, Minnesota Vikings.

Menü