Statistik der Woche: D-Line-Day

(Bild: imago)

Nach dem Heimsieg gegen die Detroit Lions sind jetzt die Atlanta Falcons die nächste Herausforderung für die Seattle Seahawks. Am Samstagabend trifft das Team aus dem Pacific Northwest auf eine variable Offense, die angeführt wird von wahrscheinlich nächsten NFL-MVP und Falcons-Quarterback Matt Ryan.

Ein Schlüsselduell – neben dem Matchup WR Julio Jones gegen CB Richard Sherman – wird es sein, Atlantas Laufspiel in den Griff bekommt. Wenn es nach der Statistik von Footballoutsiders.com geht, trifft eins der besten Running Games der Liga auf die zweitbeste Laufverteidigung der Liga. Die Stärke der Falcons sind dabei besonders die Big Plays. In Bezug auf Läufe mit mehr als zehn Yards liegt das Team aus dem US-Bundesstaat Georgia auf Rang 3. Doch genau das ist die Stärke der Seattle-Verteidigung, denn die liegt was Open-Field Runs (ins offene Feld hinaus) betrifft ebenfalls auf Rang 3 und bei Second-Level Runs (Runs zwischen 5 und 10 Yards) auf Rang 6. Ein auf dem Papier ebenbürtiges Aufeinandertreffen.

Eine wichtige Aufgabe der Defensive Line wird es aber auch sein, Druck auf Falcons-QB Matt Ryan auszuüben. Im Spiel in Week 6 der Regular Season schaffte es Seattle in der 1. Halbzeit, einen sehr guten Pass Rush zu entwickeln. In dieser Zeit ging für Atlanta offensiv recht wenig. Am Samstag dürfen Beobachter des Spiels wieder viele Rotations mit Frank Clark, Michael Bennett und Cliff Avril erwarten. Die drei D-Liner spielten in der vergangenen Woche alle mindestens in 70% der Snaps, bei Bennett waren es sogar 87%. Dass die Offensive Line der Falcons anfällig für Sacks ist, zeigt der Wert bei den Adjusted Sacks: 6,5%. Damit liegt Atlanta im unteren Mittelfeld der Liga.

Schafft es Seattle, mit einem Four-Man Rush genug Druck aufzubauen, können sich die Linebacker drauf konzentrieren, die kurzen Routen zu decken und  damit einen weiteren wichtigen Teil der Falcons-Offense aus dem Spiel zu nehmen.

Jarran Reed und die D-Line der Seattle Seahawks müssen Falcons-QB Matt Ryan am Samstag ordentlich unter Druck setzen. (Bild: imago)

[bsf-info-box icon=”Defaults-info-circle” icon_size=”32″ title=”Statistik der Woche”]

In dieser Rubrik liefern wir Euch während der Saison einmal pro Woche eine Zahl, die das Spiel der Seattle Seahawks gut charakterisiert und analysieren, warum das der Fall ist. Sei es das Passer Rating von Russell Wilson, die Anzahl der zugelassenen Sacks der O-Line oder die Zahl der Tackles von Bobby Wagner – die Statistikverliebtheit im Ursprungsland des American Football bietet zahlreiche Möglichkeiten, sich tiefgründiger mit der Materie zu befassen.

Ihr habt Daten/Werte/Stats, die unser Lieblingsteam Eurer Meinung nach gut beschreiben? Teilt es uns in den Kommentaren mit!

[/bsf-info-box]
Menü