Schnellcheck: San Francisco 49ers (Week 2, 2017)

In unserem Schnellcheck stellen wir Euch Woche für Woche die Gegner der Seattle Seahawks etwas genauer vor. Wir schauen uns an, wie der Kontrahent in der Vergangenheit gegen unser Lieblingsteam gespielt hat, betrachten die Franchise und den Spielerkader und geben einem befreundeten Fanklub die Möglichkeit, eine Einschätzung zu Team und anstehender Partie abzugeben. Heute: San Francisco 49ers.

Die Franchise:

  • Division: NFC West
  • Record: 0-1-0
  • 2016: 2-14-0 (4. Platz)
  • In der NFL seit: 1950
  • Super Bowl-Titel: 5 – 1981 (XVI), 1984 (XIX), 1988 (XXIII), 1989 (XXIV), 1994 (XXIX)
  • Head Coach: Kyle Shanahan
  • General Manager: John Lynch
  • Besitzer: Jed York
  • Teamfarben: Rot, Gold, Schwarz, Weiß
  • Maskottchen: Sourdough Sam
  • Heimstadion: Levi’s Stadium

Das Internet:

Der Kader:

  • Stars: FB Kyle Juszczyk, WR Pierre Garcon
  • Rookies: QB C.J. Beathard, WR Victor Bolden Jr., WR Kendrick Bourne, RB Matt Breida, DB Adrian Colbert, LB Reuben Foster, DB Lorenzo Jerome, DL D.J. Jones, TE George Kittle, LB Elijah Lee, OL Erik Magnuson, LB Pita Taumoepenu, WR Trent Taylor, DL Solomon Thomas, CB Ahkello Witherspoon
  • Namhafte Ex-Seahawks: LB Brock Coyle, OL Garry Gilliam, LB Malcolm Smith
  • Gesamter Kader: http://www.49ers.com/team/roster.html
  • Injury Report: http://www.49ers.com/team/injury-report-home-and-away.html

Die Bilanz:

  • Letztes Spiel: 1. Januar 2017, Week 17, Levi’s Stadium, Santa Clara, CA: Seattle Seahawks 25:23 San Francisco 49ers, Highlights
  • Letzte 5 Spiele: 01.01.2017, Levi’s Stadium, 25:23 Seahawks; 25.09.2016, CenturyLink Field, 37:18 Seahawks; 22.11.2015, CenturyLink Field, 29:13 Seahawks; 22.10.2015, Levi’s Stadium, 20:3 Seahawks; 14.12.2014, CenturyLink Field, 17:7 Seahawks
  • Gesamt: 49ers 15 – Seahawks 22 – Unentschieden 0
  • Klassiker: “The Tip”

Die Einschätzung:

Niner Empire Germany: Und nun geht es also nach Seattle – härter könnte es wohl kaum kommen für Neu Head-Coach Kyle Shanahan und sein runderneuertes Team. Obwohl die Seahawks in Woche eins ebenfalls keinen guten Eindruck hinterließen, ist man wohl auf Wiedergutmachung aus – da kommen die 49ers als Gegner gelegen. Die letzten Duelle mit dem Rivalen aus Seattle waren nicht von Erfolg gekrönt, der letzte Erfolg der 49ers lässt sich ins Jahr 2013 datieren. Seit dem haben die Seahawks ein deutliches Oberwasser – und die damals vorhandene Rivalität hat an Feuer verloren. Ob man sich beim Auswärtsspiel in Seattle wirklich Chancen ausrechnet, darf zu bezweifeln sein. Doch zumindest einen, leiden Hoffnungsschimmer gibt es: Seattles Offensive Line. Ähnlich wie die 49ers war der Misserfolg der Seahawks in Woche 1 ein Mitverschulden der Offensive-Line. Wilson hatte so gut wie nie eine saubere Pocket und konnte nur aufgrund seiner lebendigen Beine den ein oder anderen Spielzug am Leben halten. Hier müssen die 49ers ansetzen, um das Spiel nicht sofort aus den Händen zu geben, wie es im letzten Jahr der Fall war. Wenn die junge, mit 1. Roundern gespickte D-Line der Niners den Weg zu Russell Wilson findet, wäre das ein guter Anfang – doch für einen Erfolg wird es wohl dennoch nicht reichen. Es wäre wünschenswert, wenn man das Spiel zumindest knapp gestalten kann, und einem erneuten Blowout entgeht. Man darf gespannt sein, was Brian Hoyer, der übrigens das erste Mal im CenturyLinkField aufläuft, und seine Offense auf das Parkett zaubern – denn seit Jahren wird die 49ers Offense von der “Legion of Boom” dominiert. Richard Sherman könnte bei Seattle ausfallen, dies würde Pierre Garcon wohl zumindest etwas beruhigen. Thomas Rawls wird den Seahawks wohl wieder zur Verfügung stehen, auch er hat gute Erinnerungen an die 49ers – im Jahr 2015 schenkte er SF über 200 yards ein. Er wird sich die Carries wohl mit Eddie Lacy und Rookie Chris Carson teilen – eine unschöne, aber wohl nicht unlösbare Aufgabe für die 49ers-Defense, die in der letzten Woche Christian McCaffrey und Jonathan Stewart bei 3,1y per carry hielt. Wir erhoffen uns trotz aller Umstände ein spannendes Spiel, und wer weiß, was letztendlich tatsächlich möglich ist – wir befinden uns ja immer noch in der NFL!
(http://germany.theninerempire.com/)

Menü