Schnellcheck: Oakland Raiders (Week 6, 2018)

In unserem Schnellcheck stellen wir Euch Woche für Woche die Gegner der Seattle Seahawks in der Regular Season 2018 etwas genauer vor. Wir schauen uns an, wie der Kontrahent in der Vergangenheit gegen unser Lieblingsteam gespielt hat, betrachten die Franchise und den Spielerkader und geben einem befreundeten Fanklub die Möglichkeit, eine Einschätzung zu Team und anstehender Partie abzugeben. Heute: Oakland Raiders.

Die Franchise:

  • Division: AFC West
  • Record: 1-4-0
  • 2017: 6-10-0 (3. Platz)
  • Gegründet: 30. Januar 1960
  • Super Bowl-Titel: 3 – 1976 (XI), 1980 (XV), 1983 (XVIII)
  • Head Coach: Jon Gruden
  • General Manager: Reggie McKenzie
  • Besitzer: Mark Davis
  • Teamfarben: Silber, Schwarz
  • Maskottchen:
  • Heimstadion: Oakland–Alameda County Coliseum

Das Internet:

Der Kader:

  • Stars: C Rodney Hudson, TE Jared Cook, RB Marshawn Lynch, WR Amari Cooper, WR Jordy Nelson
  • Rookies: K Matt McCrane, LS Trent Sieg, DT Maurice Hurst, DE Arden Key, T Kolton Miller, CB Nick Nelson, T Brandon Parker, P Johnny Townsend, DT P.J. Hall
  • Namhafte Ex-Seahawks: RB Marshawn Lynch, DE Bruce Irvin
  • Gesamter Kader: https://www.raiders.com/team/players-roster/
  • Injury Report: https://www.raiders.com/team/injury-report/

Die Bilanz:

  • Letztes Spiel: 2. November 2014, Week 9, CenturyLink Field, Seattle, WA: Oakland Raiders 24:30 Seattle Seahawks, Highlights
  • Letzte 5 Spiele: 02.11.2014, CenturyLink Field, 30:24 Seahawks; 31.10.2010, Oakland-Alameda County Coliseum, 33:3 Raiders; 06.11.2006, Qwest Field, 16:0 Seahawks; 08.09.2002, Network Associates Coliseum, 31:17 Raiders; 11.11.2001, Husky Stadium, 34:27 Seahawks
  • Gesamt: Raiders 29 – Seahawks 25 – Unentschieden 0
  • Klassiker: “1983 AFC Title Game”, “1984 AFC Wild-Card Game”

Die Einschätzung:

The Black Hole Germany Chapter: “Die bisherige Season unserer Raiders liegt leider weit hinter den Erwartungen aller Beteiligten zurück. Gut, wir sind in den letzten Jahren nicht gerade von Erfolgen verwöhnt, aber auf Grund der letzten 3 bis 4 Jahre war schon ein positiver Trend erkennbar. Die Verpflichtung von Jon „Chucky“ Gruden hat die Euphorie rund um die Raiders aber in ungeahnte Höhen getrieben. Doch gut Ding will Weile haben und wir sind davon überzeugt, dass nicht mehr viel fehlt, bis alle Rädchen ineinander greifen und wir wieder erfolgreichen Football liefern.
Nun geht es mit einer 1-4 Bilanz nach London zum ersten Spiel der NFL International Series 2018, einem „Heimspiel“ gegen die Seattle Seahawks. Die Hawks haben gerade in ihrem letzten Spiel gegen die Rams gezeigt, was sie leisten können. Uns ist aufgefallen, dass die Spiele mit mehr als 60% Passing-Spielzügen verloren gegangen sind. Konnten sie sich auf ein gutes Laufspiel verlassen, lief es deutlich besser. Für unser Team sollte es also heißen, das Running Game der Seahawks zu stoppen und ein gutes eigenes rund um Marshawn Lynch und Co. zu etablieren.
Das Passspiel sieht, zumindest nach den Yards, gut aus. Derek Carr ist hier nach 5 Spielen unter den Top 5, allerdings hat er bereits 8 Interceptions geworfen und führt in dieser unrühmlichen Statistik leider die NFL an. Ein großes Problem ist in diesem Jahr die, verletzungsbedingt, sehr anfällige O-Line, DC#4 kriegt einfach nicht genug Zeit, seine Passempfänger zu finden.
Eine konzentrierte Leistung in allen Mannschaftsteilen über 4 Quarter und wir haben die Möglichkeit, das Spiel für uns zu entscheiden. Wir freuen uns auf ein geiles und punktereiches Spiel gegen unseren Rivalen aus der „alten“ AFC West! Das letzte Aufeinandertreffen in einem regulären Spiel liegt schon wieder 4 Jahre zurück. In der Preseason stehen wir uns ja seit 2006 regelmäßig gegenüber.

(https://www.facebook.com/blackholegermany/)

Menü