Schnellcheck: Los Angeles Rams (Week 10, 2018)

In unserem Schnellcheck stellen wir Euch Woche für Woche die Gegner der Seattle Seahawks in der Regular Season 2018 etwas genauer vor. Wir schauen uns an, wie der Kontrahent in der Vergangenheit gegen unser Lieblingsteam gespielt hat, betrachten die Franchise und den Spielerkader und geben einem befreundeten Fanklub die Möglichkeit, eine Einschätzung zu Team und anstehender Partie abzugeben. Heute: Los Angeles Rams.

Die Franchise:

  • Division: NFC West
  • Record: 8-1-0
  • 2017: 11-5-0 (1. Platz, Playoff-Qualifikation), Wild Card-Niederlage gegen Falcons (13:26)
  • Gegründet: 1936
  • Super Bowl-Titel: 1 – 1999 (XXXIV)
  • Head Coach: Sean McVay
  • General Manager: Les Snead
  • Besitzer: Stan Kroenke
  • Teamfarben: Millennium Blau, New Century Gold, Weiß
  • Maskottchen: Rampage
  • Heimstadion: Los Angeles Memorial Coliseum

Das Internet:

Der Kader:

  • Stars: DE Aaron Donald, DT Ndamukong Suh, FS Lamarcus Joyner, CB Aquib Talib, LT Andrew Whitworth, P Johnny Hekker, RB Todd Gurley II, SS John Johnson III, DE Michael Brockers, WR Brandin Cooks, CB Marcus Peters
  • Rookies: DB Darious Williams, WR KhaDarel Hodge, OLB Justin Lawler, DT Sebastian Joseph-Day, RB John Kelly, LB Ogbonnia Okoronkwo, LB Micah Kiser, DE John Franklin-Myers, C Brian Allen, T Joseph Noteboom
  • Namhafte Ex-Seahawks: –
  • Gesamter Kader: http://www.therams.com/team/roster.html
  • Injury Report: http://www.therams.com/team/injury-report.html

Die Bilanz:

  • Letztes Spiel: 7. Oktober 2018, Week 5, CenturyLink Field, Seattle, WA: Los Angeles Rams 33:31 Seattle Seahawks, Highlights
  • Letzte 5 Spiele: 07.10.2018, CenturyLink Field, 33:31 Rams, 17.12.2017, CenturyLink Field, 42:7 Rams; 08.10.2017, Los Angeles Memorial Coliseum, 16:10 Seahawks, 15.12.2016, CenturyLink Field, 24:3 Seahawks; 18.09.2016, Los Angeles Memorial Coliseum, 9:3 Rams
  • Gesamt: Rams 18 – Seahawks 23 – Unentschieden 0
  • Klassiker: Trick Punt Return, Sherman meets Goff

Die Einschätzung:

Los Angeles Rams Germany (Redaktion): “Unsere Saison begann tatsächlich so wie erhofft. In der Preseason-Zusammenarbeit mit allen vier NFC West-Fanseiten haben wir die Saisonziele hochgesteckt und soweit läuft alles im Großen und Ganzen nach Plan. Das erste Spiel gegen die Raiders wurde nach anfänglichen Schwierigkeiten am Ende relativ klar gewonnen und in der Woche darauf wurden die Cardinals in einem Blowout äußerst Souverän wieder nach Hause geschickt. In Woche 3 kamen dann die starken Chargers im “Derby“ ins Memorial Coliseum, wo man sich wieder verdient durchsetzen konnte. Die darauf folgenden drei Wochen wurden zwar alle gewonnen, jedoch immer nur knapp. Die Defense verlor an Stabilität (bis dato) was vor allem an der Verletzung und dem damit zusammenhängenden Ausfall von Cornerback Talib liegt. Gegen die stark geschwächten 49ers konnte die Defense wieder besser spielen aber in der nächsten Woche gegen die Packers sah man die alten Fehler und Defizite wieder, das Spiel wurde nur knapp und etwas glücklich gewonnen. Die erste Niederlage der Saison am vergangenen Montagmorgen gegen die Saints zeigte vor allem zwei Dinge. Erstens muss sich die Defense deutlich steigern, wenn man in die Playoffs möchte um dort etwas zu reißen und zweitens zeigte sich, dass die Offense auch mit 21 Punkten Rückstand immer wieder zurück ins Spiel finden kann. Die eben angesprochene Offense spielt überragend und dürfte auch den Seahawks in dieser Woche Probleme bereiten dürfen. Spielt die Defense besser als in den vergangenen Wochen wird es schwer für Wilson & Co, spielt sie nicht besser, kann es wieder eng werden denn nach der letzten knappen Niederlage gegen die Rams sind die Seahawks bis in die Haarspitzen motiviert. Dazu kommt, dass die Mannschaft aus Seattle mit 4-4 nicht da steht, wo sie gerne stehen würde und ein Sieg im Rennen um die Playoffs für sie extrem wichtig wäre. Dennoch bin ich optimistisch und denke, dass die Rams das klar machen, da sie nach Niederlagen unter McVay immer gut reagiert haben, wenn es danach galt, gegen ein gutes Team zu spielen. Wir freuen uns auf ein spannendes Spiel mit einem besseren Ende für uns.”
(https://www.facebook.com/Los-Angeles-Rams-Germany-1200412160032255/)

Menü