Schnellcheck: Kansas City Chiefs (Week 16, 2018)

In unserem Schnellcheck stellen wir Euch Woche für Woche die Gegner der Seattle Seahawks etwas genauer vor. Wir schauen uns an, wie der Kontrahent in der Vergangenheit gegen unser Lieblingsteam gespielt hat, betrachten die Franchise und den Spielerkader und geben einem befreundeten Fanklub die Möglichkeit, eine Einschätzung zu Team und anstehender Partie abzugeben. Heute: Kansas City Chiefs.

Die Franchise:

  • Division: AFC West
  • Record: 11-3-0
  • 2017: 10-6-0 (1. Platz, Playoff-Qualifikation), Wild Card-Niederlage gegen Titans (21:22)
  • Gegründet: 14. August 1959
  • Super Bowl-Titel:
  • Head Coach: Andy Reid
  • General Manager: Brett Veach
  • Besitzer: Hunt-Familie
  • Teamfarben: Rot, Gold, Weiß
  • Maskottchen: Warpaint, K. C. Wolf
  • Heimstadion: Arrowhead Stadium

Das Internet:

Der Kader:

  • Stars: TE Travis Kelce, SS Eric Berry, WR Tyreek Hill, QB Patrick Mahomes, DE Chris Jones, T Mitchell Schwartz, LB Justin Houston, CB Kendall Fuller
  • Rookies: TE Deon Yelder, DB Charvarius Ward, LB Breeland Speaks, RB Darrel Williams, DB Tremon Smith, LB Dorian O’Daniel, DL Derrick Nnadi, LB Ben Niemann, OL Jimmy Murray, OL Kahlil McKenzie
  • Namhafte Ex-Seahawks: RB Spencer Ware
  • Gesamter Kader: https://www.chiefs.com/team/players-roster/
  • Injury Report: https://www.chiefs.com/team/injury-report/

Die Bilanz:

  • Letztes Spiel: 16. November 2014, Week 11, Arrowhead Stadium, Kansas City, MO: Seattle Seahawks 20:24 Kansas City Chiefs, Highlights
  • Letzte 5 Spiele: 16.11.2017, Arrowhead Stadium, 24:20 Chiefs; 28.11.2010, Qwest Field, 42:24 Chiefs; 29.10.2006, Arrowhead Stadium, 35:28 Chiefs; 24.11.2002, Seahawks Stadium, 39:32 Seahawks; 06.01.2002, Husky Stadium, 21:18 Seahawks
  • Gesamt: Chiefs 33 – Seahawks 18 – Unentschieden 0
  • Klassiker: “Preseason-Ave Maria”

Die Einschätzung:

German Arrowheads (Chris Franke): “Nachdem die letzten Jahre der Kansas City Chiefs immer recht durchwachsen waren, ist man jetzt guter Hoffnung einmal weiter zukommen als Runde bzw. Spiel 1 der Playoffs. Durch den Abgang von General Manager John Dorsey zu den Browns und einigen namenhaften Spielern wie LB Derrick Johnson, LB Tamba Hali und RB Jamal Charles, war vielen Chiefs-Fans bewusst, dass es erst einmal einen Umbruch geben würde und das Team sich neu aufbauen sollte. Als bekannt wurde, dass der Nachfolger von John Dorsey der junge Brett Veach werden würde, wusste noch keiner so recht, wo der Weg hinführen sollte. Allerdings macht er schnell einen guten Eindruck und bewies mit seinen Entscheidungen gute Werte als General Manager. Im Draft 2017 wurde QB Patrick Mahomes gezogen und alle fragten sich, warum er und warum so viele Picks abgeben wurden, um dafür an Stelle zehn picken zu dürfen? Schnell wurde klar, dass der Plan aufgeht und die Entscheidung, Mahomes so früh zu picken, die völlig richtige war. Dass man QB Alex Smith damit traden musste, war auch klar. So hies es also nach dem Draft, die komplette Offense auf Mahomes aufbauen und abstimmen. Bis jetzt muss man alles in allem sagen, beweisen die Chiefs in jedem Draft ein gutes Händchen und das schon über Jahre. Doch um wirklich um den Super Bowl mitspielen zu können, benötigt es auch wieder eine starke Defense und das ist leider eine große, wenn nicht sogar eine komplette Baustelle, aber dafür gibt es ja dann den Draft 2019. Somit muss man sagen so gut die Season bis jetzt auch läuft und keiner gedacht hätte, dass die Offense schon im ersten Jahr unter Mahomes so stark ist, es wird trotzdem verdammt schwer mit dieser Defense in den Playoffs zu bestehen. Das sollte sich allerdings in den nächsten Jahren ändern, da man die meisten Spieler der Offense halten kann und sich voll auf den Umbruch der Defense konzentrieren kann und somit ein komplettes Team für die nächsten Jahre ins Rennen schickt. Doch jetzt warten erst einmal die Seahawks in Seattle im Monday Night Game auf die Chiefs und das wird noch einmal ein echter Brocken. Denn das große Problem des Teams ist die Laufverteidigung und der gegenüber steht die Nummer 1 Run Offense – ein starker Russell Wilson mit seinen RB Chris Carson. Es wird so oder so ein schweres Spiel und ausgerechnet jetzt brauchen die Chiefs nur noch Siege und können sich keinen Ausrutscher mehr leisten, sonst fallen sie von Seed 1 der Playoffs und auch Platz eins der Division, sollten die Chargers noch zweimal gewinnen. Wenn die Chiefs es schaffen, den Lauf der Hawks halbwegs in den Griff zubekommen, dann sehe ich gute Chancen, dass wir das Spiel gewinnen können in Seattle. Meiner Meinung nach wird es ein knappes Spiel und erst wieder Ende des vierten Viertels entschieden. Endstand 27:24 Kansas City Chiefs.
(https://www.facebook.com/GermanChiefs/)

Menü