Schnellcheck: Denver Broncos (Week 1, 2018)

In unserem Schnellcheck stellen wir Euch Woche für Woche die Gegner der Seattle Seahawks in der Regular Season 2018 etwas genauer vor. Wir schauen uns an, wie der Kontrahent in der Vergangenheit gegen unser Lieblingsteam gespielt hat, betrachten die Franchise und den Spielerkader und geben einem befreundeten Fanklub die Möglichkeit, eine Einschätzung zu Team und anstehender Partie abzugeben. Heute: Denver Broncos.

Die Franchise:

  • Division: AFC West
  • Record: 0-0-0
  • 2017: 5-11-0 (4. Platz)
  • Gegründet: 14. August 1959
  • Super Bowl-Titel: 3 – 1997 (XXXII), 1998 (XXXIII), 2015 (50)
  • Head Coach: Vance Joseph
  • General Manager: John Elway
  • Besitzer: Pat Bowlen
  • Teamfarben: Orange, Marineblau, Weiß
  • Maskottchen: Thunder II, Miles
  • Heimstadion: Broncos Stadium at Mile High

Das Internet:

Der Kader:

Die Bilanz:

  • Letztes Spiel: 21. September 2014, Week 3, CenturyLink Field, Seattle, WA: Seattle Seahawks 26:20 Denver Broncos, Highlights
  • Letzte 5 Spiele: 21.09.2014, CenturyLink Field, 26:20 Seahawks; 02.02.2014, MetLife Stadium, 43:8 Seahawks; 19.09.2010, Invesco Field at Mile High, 31:14 Broncos; 03.12.2006, Invesco Field at Mile High, 23:20 Seahawks; 17.11.2002, Seahawks Stadium, 31:9 Broncos;
  • Gesamt: Broncos 34 – Seahawks 21 – Unentschieden 0
  • Klassiker: “Super Bowl XLVIII”

Die Einschätzung:

Denver Broncos Germany: “Man könnte denken, es wäre wieder 2014. Seahawks vs. Broncos. Doch diesmal ist es kein Super Bowl-Spiel, in dem die zwei Teams aufeinander treffen. Denn auf beiden Seiten hat sich viele geändert. Unsere Broncos haben endlich einen Starting-Quarterback. Nicht wie vergangene Saison, als ständig jemand neues Starter war und keine Konstanz herrschte. Im Draft konnten die Broncos sich mit guten Picks verstärken. Erwähnenswert ist natürlich First-Round Pick Bradley Chubb, der gemeinsam mit Von Miller auf QB-Jagd geht. Ebenso nennenswert ist Neuzugang Runningback Royce Freeman, der direkt Starter wurde, und Wide Receiver Courtland Sutton. Beide haben in der Preseason überzeugt und dürften den ein oder anderen Kritiker überraschen.
Allgemein werden die Broncos wieder unterschätzt, wie zuletzt in der Saison 2015/16. Sicher ist vieles neu, aber wir haben ein guten, Quarterback, eine soliden Defense, eine besser gewordene O-Line sowie eine bessere Offense insgesamt, die wieder mehr Punkte holen wird. Da die Seahawks auch einige Abgänge verzeichnen mussten, darunter einige Schlüsselspieler, dürfte ein Sieg in Week 1 für die Broncos locker drin sein. Zumal man auch zu Hause in Mile High spielt.”
(https://www.facebook.com/denverbroncosgermany/)

Menü