Recap: Regular Season 2016 (Week 8) – Seahawks @ Saints

Am frühen Sonntagabend unterlagen die Seattle Seahawks den New Orleans Saints im Mercedes-Benz Superdome mit 20:25. Die Chance, in letzter Sekunde den Sieg mit einem Touchdown-Pass von Russell Wilson auf Jermaine Kearse noch einzufahren, verpassten sie denkbar knapp. Dennoch geht die Niederlage in Ordnung, da in der Offensive erneut extrem wenig funktionierte und die Defense ihre Effektivität durch eine Vielzahl von Strafen zunichte machte bzw. machen lies. Mit einem Record von 4-2-1 kehrte das Team zurück in den Pacific Northwest, wo es in der Nacht von Montag auf Dienstag bei Monday Night Football die Buffalo Bills empfangen wird.

Der ausführliche schriftliche Rückblick entfällt in dieser Woche aufgrund technischer Probleme und weil wir unsere Energie aktuell in die Planung der Mitgliederversammlung am Samstag investieren. Im Podcast werden wir Mitte der Woche jedoch ausführlich auf das gruselige Spiel einen Tag vor Halloween eingehen – unter anderem mit folgenden Themen:

  • O-Line – wie machten sich LT George Fant und seine Kollegen?
  • Russell Wilson – merkte man ihm die Verletzung noch an?
  • Running Game – effektiv, aber nicht genug eingesetzt?
  • Refs – keine klare Linie bei den Calls oder sehen wir es durch die Seahawks-Brille?
  • Defense – trotz körperlicher Müdigkeit geistig hellwach?
  • Jimmy Graham – nur auf Verwandtenbesuch in New Orleans oder auch auf dem Spielfeld dabei?

An dieser Stelle heißt es aber: On to the next!

Menü