Reaktionen: Der Wilson-Deal

Der neue Vertrag von Seahawks-Quarterback Russell Wilson ist in trockenen Tüchern. Die Unterzeichnung eines neuen und lukrativen Arbeitspapiers ruft verschiedenste Reaktionen bei Mitspielern, Fans und Medienvertretern hervor. Wir haben die interessantesten hier aufgelistet:

Der Hauptdarsteller im Drama der vergangenen Wochen – wenn auch nur teilweise selbst verschuldet – meldete sich am ersten Trainingstag kurz nach Bekanntwerden der Vertragsverlängerung zu Wort:

Durch die Salary Cap-Regelung heißt ein fetter Deal für einen Spieler oftmals, dass für einen anderen Spieler kein Geld mehr übrig ist – das weiß auch Seahawks-Teamkollege Bobby Wagner:

Doch kurze Zeit später gratulierte der Linebacker seinem Teamkollegen. Vielleicht hatte er zu diesem Zeitpunkt bereits realisiert, dass durch die Strukturierung des Vertrags auch er noch zu seinem Zahltag kommen könnte vor Saisonbeginn:

Seahawks-Besitzer Paul Allen freute sich ebenfalls für den Quarterback seiner Franchise:

Kam Chancellor, der aktuell selbst auf einen neuen Deal hofft, schloss sich an:

Und so reagierten die Medienvertreter auf den neuen Wilson-Vertrag:

Menü