Preview: Regular Season 2015 (Week 15) – Browns @ Seahawks

Die Seattle Seahawks haben es an diesem Wochenende fast schon selbst in der Hand und können mindestens einen weiteren großen Schritt in Richtung sichere Playoff-Teilnahme machen. Bei einem Sieg im Heimspiel gegen die wechselhaften Cleveland Browns und ihren Problem-Quarterback Johnny Manziel wäre die Teilnahme an der Postseason gesichert, falls zeitgleich entweder die New York Giants oder die Washington Redskins verlieren. Kickoff ist um 22.05 Uhr deutscher Zeit. Zu sehen ist die Partie nur per NFL GamePass.

Die Rechenspiele, damit die Seahawks sich für die Playoffs qualifizieren, gibt es hier nochmals im Detail. Tritt eines der folgenden fünf Szenarios ein, können die Seattle Seahawks schon in Week 15 ihr Ticket für die Playoffs lösen:

  1. Seattle gewinnt gegen Cleveland + Tampa Bay verliert oder spielt unentschieden gegen St. Louis + die New York Giants verlieren oder spielen unentschieden gegen Carolina.
  2. Seattle gewinnt gegen Cleveland + Tampa Bay verliert oder spielt unentschieden gegen St. Louis + Washington verliert oder spielt unentschieden gegen Buffalo.
  3. Seattle gewinnt gegen Cleveland + Tampa Bay verliert oder spielt unentschieden gegen St. Louis + Atlanta verliert oder spielt unentschieden gegen Jacksonville + Minnesota verliert oder spielt unentschieden gegen Chicago + Green Bay siegt oder spielt unentschieden gegen Oakland.
  4. Seattle spielt unentschieden + Tampa Bay verliert oder spielt unentschieden gegen St. Louis + die New York Giants verlieren oder spielen Unentschieden gegen Carolina.
  5. Seattle spielt unentschieden + Atlanta verliert oder spielt unentschieden gegen Jacksonville + Philadelphia verliert oder spielt unentschieden gegen Arizona.

Da die Tampa Bay Buccaneers mit der Niederlage bei den St. Louis Rams in der Nacht von Donnerstag auf Freitag ihren Part schon erfüllt haben, reicht den Seahawks ein Sieg gegen die Cleveland Browns und eine Niederlage der New York Giants oder der Washington Redskins, um sicher die Playoffs (Wild Card) zu erreichen.

Damit Seattle aber auf die Mithilfe anderer Teams hoffen kann, muss die Mannschaft von Head Coach Pete Carroll am Sonntagabend zunächst ihre Hausaufgaben erledigen. Nach zuletzt vier Siegen in Serie wollen die Seahawks sich auch von Cleveland nicht ausbremsen lassen.

In unserem Podcast haben wir in dieser Woche bereits ausführlich über die Browns und Johnny Manziel gesprochen. Diese Vorschau ergänzen wir hier wie gewohnt mit unserem Schnellcheck, der alle relevanten Informationen auf einen Blick liefert.

Das Spiel:

  • Kickoff ist um 22.05 Uhr deutscher Zeit am Sonntagabend
  • Das Spiel ist nur per NFL GamePass (kostenpflichtig) zu sehen
  • Austragungsort ist das CenturyLink Field in Seattle, Washington
  • Die Partie ist für beide Mannschaften das 14. Spiel der Regular Season, die Seahawks gewannen zuletzt ihre Duelle gegen San Francisco, Pittsburgh, die Vikings und Baltimore, die Browns gewannen nach sieben Niederlagen in Serie zuletzt erst zum dritten Mal überhaupt und zwar gegen die San Francisco 49ers
  • Folgende Hashtags werden verwendet: #CLEvsSEA #NFLger

Die Matchups:

Damit die Seattle Seahawks zum vierten Mal in Serie in die Playoffs einziehen, zum fünften Mal in sechs Jahren unter Pete Carroll, müssen sie auf die Unterstützung der Konkurrenz hoffen und folgende drei Matchups für sich entscheiden:

  • Seahawks-Defense vs. Browns-Offense (Johnny Manziel, Isaiah Crowell, Gary Barnidge, Travis Benjamin)
    Die Seahawks haben ihre Gegner in sechs Spielen in dieser Saison ganz aus der Endzone fern gehalten, so auch in den vergangenen zwei Partien. Damit das wieder passiert, muss sich die Defense vor allem auf vier Leute einstellen. Quarterback Johnny Manziel machte gegen San Francisco vergangene Woche sein wohl bestes Spiel im Browns-Trikot und auch sein Runningback Isaiah Crowell erwischte mit 145 Rushing Yards und zwei Touchdowns einen guten Tag. Das jedoch sollte Seattle, das vier Gegner in Serie unter 60 Yards Rushing hielt, nicht beunruhigen. Schon viel eher ist da Tight End Gary Barnidge eine Gefahr, der eine Bestwert-Saison spielt (65 Catches, 901 Yards, 8 Touchdowns). Da sollten bei den Seahawks die Alarmglocken schrillen. Die Browns werden sich auf ihn und Receiver Travis Benjamin als Deep Threat verlassen, wenn das Running Game nicht ins Laufen kommt.
  • Seahawks-Passing Game vs. Browns-Secondary
    Die Zahlen von Seattles Passangriff sind sensationell. Die Akteure, die für diese Werte sorgen, heißen Russell Wilson, Doug Baldwin, Tyler Lockett und Jermaine Kearse. Und trotzdem betonte Pete Carroll, er wolle auch ohne Thomas Rawls und Marshawn Lynch bei der Strategie bleiben, zunächst das Laufspiel zu bedienen. Erst wenn dies nicht wie erhofft funktionieren sollte, werde man ein wenig umdenken und sich mehr auf das unglaublich effiziente Passspiel verlassen. Die Secondary der Browns wäre vermutlich nur dann ein großes Hindernis, wenn Joe Haden als Cornerback auf dem Feld stehen würde. Doch der Star des Teams fehlt seit Wochen wegen einer Gehirnerschütterung und wird in diesem Jahr nicht mehr zum Einsatz kommen.
  • Seahawks-O-Line vs. Browns-Pass Rush
    Eigentlich ist der Pass Rush der Cleveland Browns keine große Gefahr in dieser Saison, denn die Browns haben kaum Sacks produziert und konnten häufiger nicht einmal Hits gegen den gegnerischen Spielmacher produzieren. Doch dann war da diese 9 Sack-Performance gegen die 49ers am vergangenen Wochenende. In allen Spielen zuvor kam Cleveland auf gerade mal 17 insgesamt. Ob das jetzt das plötzliche Erwachen der Browns-Defense ist oder nur mit einer unfähigen O-Line der Niners zu tun hat, wird sich im Spiel gegen die Seahawks zeigen. Dann kann auch die O-Line von Tom Cable (31 Sacks in den ersten sieben Spielen, acht Sacks in den vergangenen sechs Spielen, kein Sack gegen die Ravens) erneut zeigen, dass sie sich absolut im Aufwind befindet, stark entwickelt hat und mit für den großen Aufschwung in Seattle verantwortlich ist.

Injury Report

Neben dem wie erwartet noch immer verletzten RB Marshawn Lynch müssen die Seahawks gegen Cleveland auf den zuletzt erneut verpflichteten in Seattle schon bestens bekannten TE Anthony McCoy (Knie/Knöchel) sowie DT Jordan Hill (Zeh) verzichten. Ein Fragezeichen steht hinter zwei Spielern aus der Secondary: SS Kam Chancellor macht seine Rückenverletzung von vergangener Woche noch zu schaffen, CB DeShawn Shead verletzte sich ebenfalls gegen die Baltimore Ravens am Knöcheln. Über Chancellors Einsatz wird erst kurz vor Spielbeginn entschieden, Shead ist wohl einsatzfähig.

Aktuell ist noch nichts darüber bekannt, wie sich der Ausfall von Thomas Rawls auf die Situation bei den Runningbacks auswirken wird. Fest steht lediglich, dass Fred Jackson seine Rolle als Third-Down Back weiterhin so ausüben wird wie bisher. Die Arbeit bei den Downs davor wird voraussichtlich unter den zwei unter der Woche verpflichteten Halfbacks Bryce Brown und Christine Michael sowie Fullback Derrick Coleman aufgeteilt – in welcher Reihenfolge und Häufigkeit wird sich erst zu Spielbeginn zeigen.

Fazit

Alles andere als ein klarer Sieg über die Cleveland Browns wäre eine Enttäuschung. Gegen ein Team, das zwischen seinen Quarterbacks in dieser Saison so oft hin und her wechselt wie man in Seattle B.J. Daniels zwischen Practice Squad und 53er-Kader hin und her schiebt, muss die Seahawks-Defense auftrumpfen. Bei den Browns ist die Spielzeit bereits gelaufen, deshalb werden womöglich einige Ersatzspieler ihre Chance bekommen. Die Seahawks-Offense muss derweil beweisen, dass sie in einem Spiel auch von Anfang an auf Thomas Rawls und Marshawn Lynch verzichten kann und trotzdem effizient und erfolgreich ist. Zeigt sie das, steht dem Triumph nichts im Weg.

Der Gegner:

  • Cleveland Browns (AFC North)
  • 2015 Record: 3-10
  • In der NFL seit: 1950 (mit Ausnahme von 1996 bis 1998)
  • Super Bowl-Titel: 0
  • Head Coach: Mike Pettine
  • General Manager: Ray Farmer
  • Besitzer: Jimmy Haslam
  • Teamfarben: Braun, Orange, Weiß
  • Maskottchen: Chomps, Swagger
  • Heimstadion: FirstEnergy Stadium

In Worten: Die Liste der Starting-Quarterbacks der Cleveland Browns in den vergangenen Jahren ist länger als der Wunschzettel eines Fünfjährigen an Weihnachten. Dazu kamen häufig merkwürdige oder enttäuschende Draft-Entscheidungen. Kurz gesagt – in Cleveland fehlt die Konstanz und ein guter Plan über mehrere Jahre hinweg. Außerdem sind die Browns auch von Verletzungen nicht verschont geblieben. Neben Star-Cornerback Joe Haden fehlte auch Quarterback Josh McCown schon mehrfach. Sein Ersatz Johnny Manziel sorgte immer wieder abseits des Spielfelds für Schlagzeilen, zu selten aber mit guten Leistungen auf dem Platz.

Die Spieler:

  • Legenden: –
  • Stars: TE Gary Barnidge, DB Joe Haden, WR Travis Benjamin, LB Paul Kruger, RB Isaiah Crowell
  • Rookies: TE E.J. Bibbs, DB Ibraheim Campbell, DL Xavier Cooper, OL Cameron Erving, DB Charles Gaines, WR Rannell Hall, RB Duke Johnson Jr., OL Kaleb Johnson, OL Darrian Miller, RB Raheem Mostert, LB Nate Orchard, DL Danny Shelton
  • Roster

Der Seahawks-Fokus:

  • Kann das Team in der Offensive an die gezeigte Leistung gegen die San Francisco 49ers, die Pittsburgh Steelers, die Minnesota Vikings und die Baltimore Ravens anknüpfen?
  • Wie kommt die Defense mit dem beweglichen Johnny Manziel zurecht?
  • Wer bekommt die meisten Carries im Seahawks-Running Game – Bryce Brown, Christine Michael oder doch der eigentliche Fullback Derrick Coleman?
  • Wird man die Ausfälle von Marshawn Lynch, Thomas Rawls, (eventuell Kam Chancellor) und Jimmy Graham diesmal bemerken?
  • Wie kommt die Secondary mit Tight End Gary Barnidge zurecht?
  • Roster

Week15-2015

Menü