Preview: Preseason 2014 (Week 4) – Seahawks @ Raiders

Nur noch wenige Tage bis zum Saisonauftakt! Einmal noch dürfen die Seahawks in der Preseason ran und ihre beachtliche Frühform unter Beweis stellen. Es ist die letzte Chance der Wackelkandidaten, die Bewerbung um einen Roster Spot abzugeben.

Zuvor schauen wir jedoch zurück auf das, was sie und die Etablierten im dritten Spiel der Vorbereitung geleistet haben:

  • Terelle Proyr bestätigte die Eindrücke aus dem Spiel gegen San Diego nur teilweise – er warf eine vogelwilde Interception und rückt damit noch deutlicher auf Platz drei hinter Russell Wilson und Tavaris Jackson
  • Marshawn Lynch wurde am Ball gesichtet – 3 Runs/16 Yards/1 Touchdown, gewohnt souverän
  • Bei Christine Michael sieht es manchmal aus, als wolle er mit roher Gewalt Raumgewinn erzielen – da ist Turbin ihm voraus
  • Cassius Marsh und O’Brien Schofield sollten ihre Plätze im 53er-Kader gesichert haben
  • Jeremy Lane hat endlich mal wieder gezeigt, dass er Walter Thurmond als Nickel vergessen machen kann
  • Die O-Line hatte deutlich mehr zu tun als gegen die Chargers, das hat man gemerkt – sie hielt dennoch recht gut
  • Steven Hauschka jagte einen 59-Yarder zwischen die gelben Stangen – und da war noch Luft!
  • Cooper Helfet, der dritte Tight End, verletzte sich an Knie und Schulter
  • Percy Harvin tat das, was ein Percy Harvin tut, wenn er gesund ist

Für alle, die das Spiel nicht sehen konnten oder nochmals ein paar Highlights genießen wollen, gibt es hier eine Liste mit GIFs zu allen wichtigen Szenen.


Inzwischen wurden schon die ersten Spieler aus dem 90-Mann-Kader verabschiedet, wobei es keine Überraschungen gab:

  • OT Wade Smith
  • CB Terrell Thomas
  • OT Cory Brandon
  • RB Demitrius Bronson
  • S Mike Dobson
  • DE Jackson Jeffcoat
  • WR Kevin Smith
  • CB Thomas Wolfe

Damit sind die Seahawks bei 82 Spielern und müssen bis Dienstag noch sieben weitere nach Hause schicken.

UPDATE – die weiteren sieben Cuts wurden heute Morgen getätigt:

  • LB Heath Farwell
  • OL  C.J. Davis
  • DB A.J. Jefferson
  • DB Eric Pinkins
  • DL Michael Brooks
  • LB Horace Miller
  • WR David Gilreath

Und nun der Blick auf das Oakland-Spiel. Diese Seahawks müssen zittern und sollten im Spiel auf sich aufmerksam machen:

  • Terelle Pryor benötigt eine fehlerfreie Pass-Leistung und einen rabenschwarzen Tag von Tavaris Jackson, um die Backup-Entscheidung bei den QBs noch spannend zu machen
  • Benson Mayowa spielte zuletzt gut, doch reicht es, um neben Marsh und Schofield den Cut zu überstehen?
  • Für Spencer Ware wird es eng, da er als Fullback nicht mehr verwendet wird und die Tailback-Position bestens versorgt ist – er könnte das Opfer sein, wenn die Seahawks eine höhere Anzahl an Receivern behalten wollen
  • Phil Bates hatte noch keinen Catch, der im Gedächtnis blieb
  • Ricardo Lockette ist ein wichtiger Special Teamer, hatte aber als WR wenige Catches
  • Kevin Norwood muss nach seiner Verletzung unbedingt wieder spielen, sonst schafft er es nicht ins Aufgebot
  • Bryan Walters musste leider wegen einer Verletzung gegen Chicago pausieren, ein paar gute Returns könnten ihm helfen
  • UPDATE: Bei Brock Coyle und Heath Farwell stand es 60:40 – möglicherweise entscheidet die bessere Performance gegen Oakland, oder aber die Verletzung von Farwell (die Verletzung unseres – jetzt ehemaligen – Special Team Captain hat entschieden, er wurde auf die Injured Reserve-Liste gesetzt)

Ansonsten geht es gegen die Oakland Raiders darum, gesund zu bleiben. Vor allem, damit Peter Kings (Sports Illustrated) Prognose nicht eintritt. Ein schöner Artikel von ihm, der bei vielen Seahawks-Spielern für weitere Motivation sorgen wird.

Menü