Defensive Coordinator Kris Richard – ein weiteres Produkt des Systems Pete Carroll

Am vergangenen Montag wurde die Beförderung von Defensive Backs Coach Kris Richard zum neuen Defensive Coordinator von den Seattle Seahawks offiziell bestätigt. Er galt lange als Favorit auf den Posten, der nach dem Abgang von Dan Quinn vakant war.

Wer sich die Zeit nimmt und sich mit Kris Richard beschäftigt, für den ist seine Beförderung ganz einfach der logische nächste Karriereschritt:

Kris Richard wurde 2002 in der 3. Runde von den Seattle Seahawks gedraftet und absolvierte in seiner Profi-Karriere insgesamt 39 Spiele. Im College spielte er für die University of South California – unter dem aktuellen Seahawks-Head Coach Pete Carroll. Im Grunde begann das Projekt Kris Richard nach seiner letzten Trainingseinheit für die Trojans als Carroll und er folgendes Gespräch führten:

„Carroll asked me, ‘What do you want to do when it’s all said and done?’ Richard recalled. “And I said, ‘I want to coach.’ And I’ll never forget it, he said, ‘When that day comes, you come back and look me up.“

Der besagte Tag kam 2008, nachdem Richard seine Karriere in San Francisco beendet hatte. Als Graduate Assistant stieg er in den Coaching Staff der USC Trojans ein und wechselte 2010 mit Carroll nach Seattle.

In den folgenden fünf Jahren baute Richard zusammen mit General Manager John Schneider und Pete Carroll eine der besten Defense Units der NFL-Geschichte. Die Seahawks-Defense war die erste seit den Minnesota Vikings (1969-1971), die drei Jahre in Serie die wenigstens Punkte zugelassen hat sowie die erste Defense seit den Chicago Bears (1985-1986), die zwei Jahre in Serie die wenigsten Yards und Punkte abgegeben hat.

Am Aufbau der Verteidigung war Richard maßgeblich beteiligt, indem er wohl eine der besten Secondaries in der Geschichte der NFL formte – die Legion of Boom.

Vor allem sein Talent in der Spielerentwicklung hat er eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Richard war in der Lage, mehrere Spieler zu All-Pros zu entwickeln, denen viele Experten nicht das nötige Talent für die NFL bescheinigten.

2010: Im ersten Jahr unter Pete Carroll draftete Seattle Safety Earl Thomas an Position 14 des NFL Drafts. Thomas ist bis heute der einzige Spieler der LOB, der in einer der ersten drei Runden ausgewählt wurde. Ebenfalls 2010 wurden Cornerback Walter Thurmond (Runde 4) und Strong Safety Kam Chancellor (Runde 5) gedraftet. 2011 folgten die Cornerbacks Richard Sherman (Runde 5), Byron Maxwell (Runde 6) sowie Brandon Browner aus der CFL. In den vergangenen zwei Drafts stießen zudem Jeremy Lane (Runde 6) und Tharold Simon (Runde 5) zum Team.

Nicht nur für die Spieler auf dem Feld sondern auch für den Coaching Staff von Pete Carroll gilt: „Next Man Up.“ Die Fußstapfen von Dan Quinn sind groß, doch mit Kris Richard hat Pete Carroll einen Mann befördert, der in der durchaus in der Lage sein wird, die Leistungen von Quinn mit dieser Defense zu wiederholen.

Und täglich grüßt das Murmeltier

Neben der Beförderung von Kris Richard wurden weitere Veränderungen im Coaching Staff bekanntgegeben. Bei einem neuen Trainer gibt es gleich mehrere Parallelen zum Werdegang des neuen Defensive Coordinators. Die Rede ist von Lofa Tatupu. Von 2005 bis 2010 spielte Tatupu für die Seahawks, führte vier Jahre in Folge das Team in Tackles an und wurde drei Mal in den Pro Bowl gewählt Zuvor spielte er ebenfalls für die USC Trojans unter Pete Carroll. Im Coaching Staff wird er ab sofort als Assistant Linebackers Coach tätig sein. Ein ehemaliger Teamkollege Tatupus ist sich sicher, dass der Ex-Spieler für die Aufgabe gut gerüstet sein wird:

Micheal Barrow wird neuer Linebackers Coach

Durch die Beförderung von Ken Norton jr. zum Defensive Coordinator der Oakland Raiders wurde ein weiterer Posten im Coaching Staff frei. Von der University of Miami wechselt Michael Barrow nach Seattle, um neuer Linebackers Coach bei den Seahawks zu werden. In Miami bekleidete er den gleichen Posten. Vor seiner Zeit als Trainer spielte er 13 Jahre lang in der NFL (Houston Oilers, New York Giants, Washington Redskins und Dallas Cowboys) und absolvierte 173 Spiele. Mit den Giants stand er in Super Bowl XXXV.

Ebenfalls von der University of Miami kommt Brennan Carroll als Assistant Offensive Line Coach nach Seattle. Brennan ist der zweite Sohn von Pete Carroll, der einen Platz in unserem Coaching Staff erhalten hat. Bereits zu USC-Zeiten war Brennan unter seinem Vater tätig. In den vergangenen Jahren trainierte er in Miami die TE und WR und war National Recruiting Coordinator der Hurricanes.

Menü