Danke, Doug Baldwin

Die Seattle Seahawks haben sich von Doug Baldwin getrennt. Das gab die Franchise aus dem Pacific Northwest am Donnerstag bekannt. Der Wide Receiver hatte sich nach einer verletzungsgeplagten Saison 2018 in der Offseason mehreren Operationen unterziehen müssen und wird nun wohl seine Karriere beenden.

Doug Baldwin und die Seattle Seahawks – das war mehr als eine einfache Arbeitsbeziehung. Das war Liebe auf den achten Blick, denn der Wide Receiver kam erst als Undrafted Free Agent in die NFL. Dort wandelte er dann die Frustration eines Übergangenen in positive Energie um und wurde zur Legende. Das war aber auch eine Liebe auf Dauer, denn Baldwin spielte in seiner Karriere nur für ein einziges Team.

  • 123 Spiele in acht Spielzeiten, davon 90 als Starter
  • 493 Receptions für 6.552 Yards und 49 Touchdowns durch die Luft
  • 13 Playoff-Spiele, davon neun als Starter
  • 58 Playoff-Receptions für 734 Yards und sechs Touchdowns durch die Luft

Wir werden den Spieler Doug Baldwin vermissen. Seine unwiderstehlichen Releases, seine Catches, seine Präsenz auf dem Spielfeld. Doch vom Aktivisten Doug Baldwin, das ist gewiss, werden wir noch viel hören.

Menü