Ian Robert Smith, genannt Smudge, hat Pionierarbeit für die Fangemeinde der Seattle Seahawks in Europa geleistet und mitgeholfen, die Idee eines deutschsprachigen Fanklubs vorangetrieben. Noch mehr: Ian ist einer von mehreren Gründen, weshalb die German Sea Hawkers e.V. überhaupt entstanden sind. Gründer Maximilian Länge traf ihn zufällig 2012 in London, damals noch als Fremden, trat daraufhin den UK Sea Hawkers bei, traf ihn erneut in Seattle bei einem Spiel und gründete zwei Jahre später in Deutschland den Fanklub, dank Ians Zuspruch und Unterstützung. Ian kann als einer der Gründerväter des deutschsprachigen Fanklubs bezeichnet werden. Durch seine Leidenschaft für Seattle und seine Offenheit und Herzlichkeit allen europäischen Fans gegenüber war er der Brückenbauer schlechthin für die europäische Szene. Er war stets Ansprechpartner, Freund, Helfer und Guide für Fans aus ganz Europa – immer mit dem Ziel, Fans von überall durch die Seahawks zu vereinen. Besonders in dieser Rolle vermissen wir ihn heute – nach seinem Tod am 3. Januar 2016 im Alter von 48 Jahren – sehr und möchten ihm deshalb ein Denkmal setzen.